#2 Produkttest – Schweden für die Haut

*Werbung – Produkttest

Ich sag euch eins – das war echt nicht meine Woche und wir haben doch erst Mittwoch! Ich habe derartig die Schnauze sowas von gestrichen voll, dass ich am liebsten alles verkaufe würde, mich in meinen Tarnumhang schmeiße und dann tschüssikowski – ich bin dann mal weg. Weiß zwar noch nicht so ganz wo ich hin will, aber hauptsache erst einmal weg! So richtig erklären woher das kommt kann ich auch nicht. Es fing alles am Samstag an, ich stand schon mit unglaublich schlechter Laune auf und fand einfach alles doof. Ich fand mein Studium doof, ich fand meine Ferien doof, die Wohnung ist natürlich auch doof, meine Kosmetiksammlung war doof und von meinem Kleiderschrank will ich gar nicht anfangen. Ist ja nicht so, dass mein Leben mich gestört hat, sondern eher alles drumherum. Ich will das alles nicht mehr sehen, nicht mehr anfassen und schon gar nicht mehr benutzen und mich nervt es einfach nur. Und auch jetzt wieder merke ich wie sehr ich mich in Rage reden kann, wie ich auch einfach an nichts anderes denken und wie sehr mich einfach alles herunterzieht. Und wo ich so hier sitze und euch mein Herz ausschütte geht anscheinend auch noch die Waschmaschine kaputt, denn diese Geräusche, die gerade aus der Küche kommen, sind nicht von dieser Welt & sollten nicht sein. Definitiv nicht! Aber ich werde mich darum nicht mehr kümmern, ich habe mich viel zu lange um alles gekümmert, habe zu lange an alles gedacht und habe einfach keine Lust mehr. Es strengt an, es zerrt an meiner Energie und meine Laune wird dadurch auch nur noch schlimmer. Es wäre aber auch einfach einfacher wenn ich mal wirklich das finden würde, was mich glücklich macht. Aber das kriege ich einfach nicht gebacken. Ich kann ja wirklich einiges, ich bin auch gerade nicht doof und eigentlich finde ich schnell Lösungen für alle möglichen Probleme, aber glücklich werden? Ist mir unbegreiflich – kann ich nicht, kenne ich nicht, will ich anscheinend nicht, finde ich vielleicht auch einfach doof – ich weiß es nicht, nervt mich schon wieder! Sollte ich vielleicht doch einfach meine sieben Sachen packen und drauf losziehen? Was kann schon schief laufen, oder? Gefühlt kann nichts mehr schlimmer werden als jetzt… Zuviele Gedanken, zuviel Luft im Kopf, zu viele Möglichkeiten und irgendwie einfach keine Lust darauf – es ist die Katastrophe schlechthin und ich höre jetzt auch endlich auf. Möchte mich nicht mehr weiter runterziehen und euch natürlich auch nicht. Viel lieber möchte ich ein bisschen Glück mit euch teilen, was ich derzeitig leider nicht besitze & es deswegen irgendwie anders versuchen muss. Und wie kriegen wir das hin? Mit Weltfrieden – bestimmt, aber alleine schaffe ich es nicht. Mit Essen? Auf jeden Fall, aber euch alle einladen wird vielleicht auch ein wenig schwierig. Aber wie denn dann? Ich sag’s euch – mit einem Produkttest! ( Denkt euch den Trommelwirbel bitte dazu… ). Und der neue Produkttest liegt schon seit ziemlich langer Zeit hier rum, getestet habe ich schon alles, auf Instagram habe ich es auch schon vor Ewigkeiten reviewt und nun ist es endlich soweit, dass er auch auf dem Blog online kommt. Wieso es alles so lange gedauert hat, kann ich euch gar nicht sagen, aber jetzt setze ich mich endlich ran und versuche ihn heute noch fertig zu bekommen. Es soll also endlich losgehen mit dem #2 Produkttest – nur ist jetzt noch die Frage worum es geht oder? Ich sag es euch mal schon indirekt, nämlich geht es um: Schweden für die Haut! Was ich damit genau meine erfahrt ihr weiter unten. Los geht’s….







Jetzt könnt ihr euch sicher schon denken, wieso ich so ganz geheimnisvoll geschrieben habe, dass es um das Thema „Schweden für die Haut“ geht, oder? Richtig – ich habe vor geraumer Zeit ein tolles Produkt-Set von Barnängen bekommen, wobei in dem Päckchen die vier Sorten des Duschgel & Schaumbads enthalten waren. Kennt ihr Barnängen schon? Bestimmt, oder? Finden könnt ihr die Marke bei DM, wobei ihr dort natürlich auch noch Bodylotion finden könnt und Body-Öl und und und. Die Marke ist im übrigens schon seit Jahrzehnten in Schweden bekannt ( Da ist die Auflösung zum Thema ) und soll dafür stehen, dass man mit einer sanften, ausgeglichenen Pflege auch ein schönes, ausgeglichenes Hautgefühl bekommt. Und nun ist es endlich soweit, dass auch wir Deutschen mal ein bisschen Schweden und deren Ruhe nach Hause in unser Badezimmer bekommen. Kommt schon – besser kann man wohl kein Wellness-Gefühl bekommen oder?

Ich durfte die folgenden vier Sorten ausgiebig für euch testen: Midsommar Glow (Orange), Sauna Relax (Grün), Glacier Breeze (Blau) und zu guter letzt auch noch Berry Boost (Rosa). Midsommar Glow besteht aus Blüten-Ölen & schützendem Feuchtigkeits Serum und duftet so wie die Florena Seife aus der DDR meiner Oma gerochen hat. Nehmt das bitte nicht negativ auf, denn diese Seife habe ich geliebt – sie hat einfach nach sanfter Pflege gerochen, war super angenehm und hat auch im Unterton leicht nach Frühlings-Blumen gerochen – ein wahnsinnig schöner, sehr dezenter Geruch, dem man einfach immer riechen kann und der nie zuviel wird. Dann haben wir Sauna Relax, welches auch mit schützendem Feuchtigkeits Serum ist und zudem mit Birken-Extrakt. Dies ist leider gar nicht mein Fall, riecht tatsächlich auch wie die Saunaaufgüsse aus meiner Jugend. Man muss dabei bedenken, dass in meinem Kindergarten eine Sauna war, die wir zweimal in der Woche benutzt haben und genau den Aufguss dort meine ich, den ich somit einfach schon viel zu oft in meiner Nase hatte. Wer darauf steht und so’n bisschen auf die Kräuterschiene abfährt wird dieses lieben – ich kann es leider nicht mehr riechen. Glacier Breeze ist noch so an der Grenze zum Gutem, leider einfach auch nicht mein Geschmack. Enthalten ist hier Meersalz, jedoch riecht das Duschgel sehr nach Eisbonbons, irgendwie ziemlich frisch und kühl, aber einfach nicht mein Ding. Ganz im Gegenteil dann beim Berry Boost – hier sind Heidelbeeren enthalten und es riecht einfach so geil nach einem Waldbeeren-Cocktail – das ist der Wahnsinn. Riecht wirklich wie ein Waldbeeren-Eistee und ist voll mein Ding. Liebe dieses Duschgel, ist vom Duft her mein absoluter Favorit und durfte auch schon fleißig verwendet werden!

So wenn ich jetzt fleißig weiter erzähle, dann werde ich einfach gleichmal alles was ich sage auf alle verwenden ( was das für’n Satz…), weil im Endeffekt sind sie ja alle gleich, nur die Düfte unterscheiden sich und ich konnte sonst auch wirklich keinen Unterschied ausmachen. ( Da ist mir glatt die Puste beim Schreiben ausgegangen) Die Verpackung an sich ist wirklich gut gemacht, alles sehr stabil & robust, ist ziemlich hochwertig, dennoch flexibel genug um die Textur leicht herauszubekommen und am meisten gefällt mir wohl der Deckel, denn dort wird nur ein Stück heruntergedrückt, sodass man dann die Dosieröffnung sieht und ich bekomme endlich mal kein Wasser mehr in die Verpackung! Das Design ist ziemlich schlicht gehalten, was glaube ich auch einfach für die ganze Marke und für Schweden steht. Man braucht halt einfach nicht wirklich viel auf der Verpackung, wenn das Innere hingegen einfach super ist und das ist es wirklich. Alle Duschgele sind super ergiebig, lassen sich ganz einfach auftragen und verteilen, schäumen super auf, reinigen, sind zeitgleich ziemlich pflegend und lassen sich auch ganz einfach wieder abwaschen. Die Haut ist danach sofort richtig weich, habe ich echt selten erlebt und sie erscheint einfach sauber, leicht strahlend und ja… schön, einfach schön. Ob sie jetzt echt ausgeglichen ist, kann ich euch nicht sagen, habe sie zwar gefragt, aber sie antwortet mir nicht. Nochmal zum Thema „Schäumen“ – es ist natürlich ein Duschgel, es schäumt nicht extrem auf, aber für mich grundsätzlich ausreichend. Ich mag keine Duschgele, die wirklich wie ein Gel sind und eben nichts weiter machen, aber dieses hier schäumt dementsprechend gut auf und das reicht mir! Das Thema „Schäumen“ ist echt ja so’n Ding für sich – da kann man echt Kriege führen und es gehen Freundschaften daran kaputt, aber lest es einfach irgendwann mal selbst, wenn ihr Zeit habt. Zum Thema Schaumbad: Ich habe nur eine Dusche, diese ist aber so tief, sodass ich mich reinsetzen kann und wenigstens so tue als hätte ich eine Wanne. Ich benutze wirklich Badeschaum und Zusätze und Schaumbäder, einfach weil ich es trotzdem kann – vielleicht nicht so gut wie in einer Wanne, aber ich bin Gott sei Dank klein und kann wenigstens bis zur Brust baden (müsste man sehen… ). Getestet habe ich die Produkte also auch als Schaumbad und muss sagen, dass ich doch recht zufrieden bin. Natürlich kommt der Duft so richtig raus bei einem Schaumbad und besonders beim Berry Boost ist es einfach mal ein Erlebnis. Alles, wirklich alles riecht danach und es ist einfach… toll! Toll Toll Toll Toll – ansonsten bekommt man hier tatsächlich auch ordentlich Schaum, gleichzeitig hat man das Gefühl, dass es pflegt, es setzt sich nirgends ab und verfärbt auch das Wasser leicht – sieht schon ziemlich süß pastellig aus! Also alles in allem macht es einfach genau das was es soll! Ich bin, wie man wohl unschwer erkennen kann, ziemlich begeistert von dem Produkt – die Mischung aus Duschgel & Schaumbad finde ich sehr gut gelungen, kann man wohl immer gebrauchen, die Sorten sind toll gemacht, bei den Düften sollte für jeden etwas dabei sein und ja, die Qualität stimmt einfach und ich freue mich ein bisschen Schweden-Gefühl zuhause zu haben. Sehr zu empfehlen, probiert sie unbedingt aus!

Und nun zu euch: Ich durfte ja schon so einige Produkte von Barnängen austesten und muss sagen, dass ich immer ziemlich begeistert war und sie auch gerne als Geschenk kaufe. Nun möchte ich gerne wissen ob ihr vielleicht auch schon die Möglichkeit hatten etwas von der Marke auszuprobieren. Wenn ja, dann erzählt mir doch gerne eure Erfahrungen und wenn nein, erzählt mir gerne ob ihr sie nun nach diesem Post ausprobieren wollt oder erzählt mir einfach das was euch grad im Kopf rumschwirrt.

Macht’s fein & Küsschen auf’s Nüsschen!

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „#2 Produkttest – Schweden für die Haut

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: