Montag’s Lippen N°2

*Werbung – unbezahlte Kooperation

Damit hat hier niemand gerechnet, oder? So schnell konnte man gar nicht gucken und schon haue ich wieder einen Post raus. Genauso wollte ich es auch machen und scheinbar scheint es gut anzulaufen – mal sehen wie die Woche noch so verlaufen wird, ich habe wirklich noch einige Posts die auf sich warten lassen, aber erst einmal muss ich wohl das Wochenende verdauen. Alles hat am Samstag angefangen – eigentlich hatte ich vor die Wohnung zu putzen und dann ganz in Ruhe für alle möglichen Posts Bilder zu machen. So weit so gut – wurde natürlich alles nichts. Im Endeffekt stand ich ganze 5h in der Küche, aber sicherlich nicht um vielleicht eine Riesentorte zu backen – nein die Waschmaschine war Schuld. Die dachte sich nämlich, dass ich noch nicht genügend Arbeit hätte und meinte mal ganz lustig zu streiken. Sie pumpte einfach nicht mehr ab… was natürlich einfach mal das Schlimmste ist. Also durfte ich fleißig das Flusensieb, die Pumpe und den Ablaufschlauch sauber machen, was Gott sei Dank funktionierte – selbst ist die Frau! Was man dabei immer alles so wieder findet ist schon erstaunlich. Zum einen gab es insgesamt 3€ für’s Sparschwein, dann zwei Haargummis, die leider so gar nicht mehr funktionieren und dann gab es dazu noch eine extra Portion Haare. Und ich meine nicht nur Haare, ich meine dicke, fette, zusammengeknüllte Hundehaare, die nichts mehr ermöglicht haben. Nach dem das Chaos aber beseitigt wurde, konnte ich wieder fröhlich drauf los waschen und warte nun nur noch darauf, dass es wieder von vorne losgeht. Alles in allem habe ich am Samstag also nur geputzt, Bilder wurden keine gemacht, musste ich dann auch auf heute verschieben, da ich Sonntag zum „Rummel“ eingeladen wurde. „Rummel“ steht hier extra in Anführungszeichen, da es alles ist, aber eben kein Rummel. Gut – wenn man hier die Innenstadt kennt, dann kann man eben auch nicht mehr als drei Buden aufstellen, mir fällt aber kein anderes Wort ein. Schön war es dennoch, es war toll mal wieder rauszukommen und über nichts nachdenken zu müssen. Einfach ein bisschen Autoscooter fahren, ein bisschen an Mandeln überfressen und sich dann noch die gebackene Kartoffel über’n Pullover schmieren. Jap – war geil, würde ich gerne so nochmal machen, vielleicht mit ein bisschen mehr Wein, aber Verantwortungen habe ich auch an einem Sonntag! Okay – klang jetzt alles vielleicht gar nicht so spannend, aber nach den letzten Wochen, die alles andere als gut liefen, brauchte ich genau das. Am Samstag genügend Stress und am Sonntag einfach ein bisschen rumbummeln – das reicht mir tatsächlich für’s Erste! Bald steht aber meine Geburtstags-Woche an ( ja ich bin genauso bekloppt wie Lily… Hello How I met your mother) und da wird es doch hoffentlich noch ein bisschen wilder zur Sache gehen. Wie wild das ist die nächste Frage – wie wild kann man mit 27 noch sein? Aber ich werde euch heute keine Antwort liefern, denn zum einen muss ich es erst selber herausfinden & zum anderen müsste ich jetzt auch mal endlich auf den Punkt kommen! Wo waren wir? Richtig – es folgt Post auf Post und so soll es auch hoffentlich bleiben. Für den heutigen Montag sind natürlich wieder einmal Montag’s Lippen angesagt und für die N°2 habe ich heute eine Kooperation für euch – eine unbezahlte, wenn ihr es wissen wollt, ich habe wirklich nur die Produkte zugeschickt bekommen und teile nun meine ehrliche Meinung mit euch. Ich habe auf meinem alten Blog in dieser Kategorie ausschließlich über dekorative Kosmetik berichtet, habe nun aber mal etwas ganz anderes vor! Denn heute wird hier kein farbenfroher Lippenstift gezeigt, kein super anhaltender Liquid Lipstick oder ein klebriger Lipgloss. Heute werdet ihr etwas zur Lippenpflege lesen, was meiner Meinung nach so verdammt wichtig ist, wenn ihr wirklich schöne Ergebnisse erzielen wollt. Ob dies etwas für euch wäre, ob ich sie weiter empfehlen würde und um welche Marke es sich hier eigentlich handelt, erfahrt ihr nun…..







Hipi Faible ist eine neue Lippenpflege auf Naturkosmetik-Basis. Wir nutzen für unsere Pflege nur wenige, aber dafür sehr hochwertige natürliche Rohstoffe – der Hauptbestandteil ist Wollwachs, welches bekannt aus Baby-Produkten wie Wundcremes oder Brustwarzensalbe ist. Die Konsistenz ist sehr reichhaltig, langanhaltend pflegend und macht die Lippen spürbar weicher. Das Besondere und Innovative an Hipi Faible ist aber, dass wir die Lippenpflege in kleine praktische Airless-Pump-Spender abfüllen. Die Spender arbeiten mit einem Vakuum im Innern und lassen keine Luft und kein Licht an das Produkt. Dies ist überaus hygienisch und erlaubt eine lange Haltbarkeit bei gleichzeitigem Verzicht auf synthetische Konservierungsstoffe. Neben dem Hygiene-Aspekt ist der Spender aber vor allem praktisch und man kann ihn sehr präzise dosieren. Durch die hohe Restentleerung und reichhaltige Konsistenz wird nur eine kleine Menge benötigt und die Pflege hält deutlich länger als ein vergleichbarer Pflegestift. Wir lassen alles in Deutschland produzieren, also nicht nur die Lippenpflege, sondern auch die Verpackung und die Airless-Spender werden in Deutschland hergestellt. Derzeit haben wir drei Sorten im Angebot: NATURAL & NOTHING ELSE – für die Puristen, ohne Duftstoffe | FRESH VANILLA & MANUKA HONEY – mit echtem Vanille-Extrakt und ätherischem Öl der Litsea Cubeba-Pflanze, welches eine Zitrusnote hinzufügt. Außerdem ist echter Manuka-Honig aus Neuseeland enthalten | COCONUT & BISABOLOL – mit Bio-Kokosnuss-Öl und Kokos-Extrakt für einen sehr angenehmen Kokos-Duft. Dieser Sorte haben wir außerdem Bisabolol hinzugefügt, dem Wirkstoff aus der Kamille.

Preis: 12,50€




Noch nie von Hipi Faible gehört? Kein Problem – Ich hatte vorher auch keine Ahnung, bin aber wirklich froh & auch dankbar, sie kennenlernen zu können. Lippenpflege ist schon immer ganz hoch im Kurs bei mir – ich glaube das erste Produkt was ich mir wirklich selber aus der Drogerie gekauft habe, war ein Lippenpflegestift – natürlich immer von Labello, was anderes gab es ja irgendwie noch nicht. Nun haben wir uns natürlich alle weiterentwickelt, neue Marken kamen hinzu, neue Duftrichtungen kamen dazu, neue Produkte natürlich auch und irgendwie hatte man sich schnell an all das gewöhnt. Aber nie haben wir darüber nachgedacht ob das Ganze was wir da so treiben so richtig hygienisch ist, oder? Alle Stifte klatschen wir uns einfach so drauf, auch die runden EOS Kugeln und natürlich patschen wir auch noch in die kleinen Döschen von Labello und bringen so viele, ziemlich viele Bakterien, Schmutz und Staub in das eigentliche Pflegeprodukt. Doch nun ist Schluss damit! Hipi Faible hat nämlich nicht nur Lippenpflege im Bereich der Naturkosmetik rausgebracht, sondern eben auch das Hygiene-Problem gelöst! Wie sie es angestellt haben? Na ganz einfach mit einem süßem Pumpspender. Großes Problem – schnelle Lösung, mag ich sehr gern. Obwohl ich sonst gar nicht so sehr darauf achte wo die Produkte herkommen, fühlt es sich dennoch super an, dass alles in Deutschland hergestellt wurde, alles ohne jegliche Konservierungsstoffe und nur mit natürlichen Rohstoffen! Da darf man ruhig mal klatschen, auch weil das Thema immer wichtiger und wichtiger wird. Ich werde mir nun definitiv vornehmen etwas mehr darauf zu achten, mal sehen was noch so an Naturkosmetik bei mir einziehen wird.

Jetzt will ich euch aber gar nicht weiter mit den Hintergrund-Infos zulabern, sondern euch auch mal was zum Produkt an sich erzählen. Die eigentliche Lippenpflege kommt nochmal in einer Extra-Verpackung, was an sich sehr schick, hochwertig und edel aussieht, meiner Meinung nach aber eben auch nicht sein muss – würde mir das Produkt auch so kaufen, wenn es nur ganz allein im Regal stehen würde. Vielleicht kann man hier diesen kleinen Kritikpunkt ja noch ändern. Dies ist aber auch tatsächlich der einzige Kritikpunkt den ich gefunden habe. An dieser Lippenpflege ist einfach alles perfekt, schon angefangen an den einzelnen Duftrichtungen. Ich finde es großartig, dass eine komplett neutrale Lippenpflege mit dabei ist und auch die anderen zwei Richtungen sind so natürlich und dezent, dass man meinen könnte sie wären auch neutral. Mir gefällt sowohl Honig als auch Kokos, obwohl ich beides gar nicht so sehr mag. Aber hier haben sie es geschafft, dass ich die Düfte liebe! Alles ist so angenehm, so dezent, so natürlich duftend, dass man unbedingt mehr davon möchte. Das Design der einzelnen Richtungen ist sehr dezent und schlicht gehalten, gleichzeitig ist es aber auch irgendwie auffällig – sehr kreativ gelöst, gefällt mir auch sehr. Dann kommen wir mal zum Pumpspender – dieser ist wirklich sehr gut verarbeitet, qualitativ absolut hochwertig und er erreicht tatsächlich die perfekte Dosierung. Durch ihn ist es möglich die Lippenpflege sehr schnell und präzise aus der Verpackung zu bekommen und er gibt auch nur soviel ab wie man eben braucht und dabei auch so wenig, dass die Pflege ziemlich ergiebig ist. Sie ist aber nicht nur durch den Pumpspender ergiebig, sondern auch einfach durch die Textur an sich. Diese ist reichhaltig und pflegend, dass man auch eben nur sehr sehr sehr wenig braucht und tschuligom, aber das erwarte ich auch bei einem Preis von ca. 12,50€! Meine Lippen fühlen sich wirklich toll mit dieser Pflege an – sie sehen gepflegt aus, sind super weich, werden nicht mehr so schnell trocken und haben diesen natürlichen, geschmeidigen Glanz, da können mir auch Liquid Lipsticks nichts mehr an haben! Ich bin wirklich überzeugt von ihnen und kann gar nicht mehr ohne sie. Diesen Pflegeeffekt konnte ich tatsächlich immer nur erreichen wenn ich auch ein Lipscrub mitbenutzt habe und diesen könnte ich jetzt wohl getrost weglassen. Ein wirklich tolles Produkt mit einer super starken Marke dahinter – ich würde sie euch gerne ans Herz legen, probiert sie unbedingt mal aus!

Und nun zu euch: Thema Lippenpflege – Wichtig oder kann man es eher weglassen?! Wie pflegt ihr denn eure Lippen? Und natürlich möchte ich auch gerne wissen was ihr von dieser Neuheit haltet. Wäre es eine Alternative für euch? Würdet ihr lieber bei den Stiften bleiben oder gerne so einen Pumpspender benutzen? Erzählt mir einfach alles was euch zu diesem Thema einfällt oder was euch sonst so im Kopf rumschwirrt – ich habe Lust viel zu lesen!

Macht’s fein & Küsschen auf’s Nüsschen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: