Lack-Mittwoch N°2

*Werbung – Produkttest

Hallöchen Popöchen & damit auch herzlich willkommen zu einem Blogpost! Ich habe es euch versprochen und ich tue auch wirklich alles dafür, dass so schnell wie möglich wieder ein neuer Blogpost online kommt. Immerhin ist meine Kiste nun nicht mehr nur eine, sondern schon ganze Drei und irgendwie muss ich ja auch mal zu Potte kommen, nicht wahr? Gestern stand aber tatsächlich mal wieder der Großputz an und ich musste Wäsche waschen….. Wer den Blogpost am Montag gelesen hat, der kann wohl verstehen wie stressig das gestern also wieder für mich war. Ich vertraue dieser Maschine Null, wirklich Null Komma Null und so saß ich also zwei Stunden vor ihr und habe jede Bewegung angesehen und kontrolliert. Sie hat zwar das getan was sie sollte und hat diesmal auch absolut keine Anstalten gemacht, aber ich werde sie weiterhin beobachten. Vertrauen ist gut, bei Waschmaschinen ist die Kontrolle eben auch einfach mal besser! Ansonsten war hier gar nicht viel los. Die Tage kommen und sie gehen, ich habe meine Verantwortungen und versuche wie immer alles so gut es geht unter den Hut zu bekommen. Nun stehen auch langsam die Geburtstagsplanungen vor der Tür, obwohl ich nicht so viel zu planen habe. Doch wenn der Großbesuch der Familie ansteht, dann muss man eben schon vorher anfangen. Auch da steht wieder ein Großputz aufn Plan, diesmal sogar ein bisschen mehr – man kennt es ja wenn die Mutti kommt. Dann sollte ich vielleicht auch noch einen Tisch reservieren, die Fahrpläne studieren und vielleicht mal herausfinden wie lange die Uni an einem Samstag auf hat, da Mama es doch mal schaffen möchte, nach nun vier Jahren, sie sich mal anzugucken. Direkt an meinem Geburtstag wird nichts passieren, was an sich auch gut ist, so muss ich wenigstens kein Kuchen backen. Würde ich aber so auch nicht tun, da ich eh keinen esse und wenn ich keinen esse, dann bekommen alle anderen eben auch keinen! Ist tatsächlich aber auch mal ganz schön die kommenden Wochen nun ein bisschen vor sich so rumzutümpeln, habe eh kein Elan mehr für alles andere. Heute wird auch nicht mehr viel geschehen, bin tatsächlich auch noch im Schlafanzug. Es gibt aber so Tage, da will ich eben auch nicht. Da finde ich meine Kleidung doof, meine Haare doof, meine Kosmetik doof und die Wohnung auch. Da bleibe ich gerne wie ich war, wander von Bett zur Couch und verbringe meine Zeit damit ganz alte Serien auf Netflix wieder zu entdecken und zu versuchen sie innerhalb von 18h durchzusuchten. Nach einem Tag reicht es mir dann aber schon und es muss eine neue Aufgabe her. Die habe ich natürlich schnell gefunden, immerhin soll dieser Blogpost heute noch Online gehen! Um was es sich hier dreht? Na denkt mal selber n bisschen nach… welchen Tag haben wir denn heute? Richtig – es ist Mittwoch. Und weil wir am Montag die Montag’s Lippen haben, haben wir am Mittwoch dann was? Richtig, den Lack-Mittwoch! Für die N°2 habe ich mir heute nicht nur einen Lack herausgesucht, sondern gleich mal eine ganze Kollektion, die ich glücklicherweise vom Bloggerclub zur Verfügung gestellt bekommen habe. Es handelt es sich hier bei um eine Website für Blogger, auf der ihr monatlich zwischen ganz vielen Produkten euch selber 3-6 aussuchen könnt, die ihr dann sozusagen bestellt und dann freudig drauf lostesten könnt. Eine wirklich tolle Idee, die ich schon oft in Anspruch genommen habe und bei der ich tolle Marken kennenlernen durfte. Vielen lieben Dank nochmal an das ganze Team! Heute stelle ich euch die Marke Bio Sculpture vor, die eine wirklich wunderschöne Herbst/Winter Kollektion herausgebracht haben, die ich euch wiederum einfach nicht vorenthalten kann. Pssst…. keine Sorge, man kann die Farben auch jetzt noch kaufen! Nun aber erst einmal ein paar Bildchen, damit ihr euch selber einen Eindruck machen könnt. Wünsche viel Spaß – los geht’s….






„Es ist immer ein erfreuliches Gefühl, wirklich schöne Nägel zu besitzen. Und jetzt wird dieses Gefühl noch schöner – wunderschöner. Denn More than a feeling ist da – die aktuelle Bio Sculpture®-Kollektion für Herbst und Winter 2018/19. Damit faszinieren Nägel in der neuen Saison nicht nur durch ihren absoluten Tiptop-Look, sondern strahlen auch ein spritzig-frohes Lebensgefühl aus. Diese stil-frische Farb-Edition verbreitet eben more than a (single) feeling.“

Einzelpreis je Farbe: 9,95€

Nr. 231 Serenity

Ein ganz cooles Grau mit einem untergründigen Hauch von Rosé. Und mehr noch: Der rosa-goldene Schimmer verleiht dieser ebenso ruhigen wie heiteren Farbe eine wirklich gelassene Grazie.







Nr. 232 Passion

Ein hochintensiver, kühler Pflaumen-Ton, sehr sinnlich und von starkem visuellen Effekt. Der perfekte Look in der neuen Saison. Nicht von ungefähr heißt diese Farbe Passion.

Nr. 233 Flirty

Nur Leuchtkraft ist bei Nageltönen längst nicht mehr alles. Genießen Sie den verführerischen Flirt mit diesem herrlich perlenden, prickelnden Violett – und tollen Glitter-Partikeln auf den Fingerspitzen. Violett: die Modefarbe 2018!







Nr. 234 Elegance

Ein Hauch von Luxus wird durch diesen Top-Ton in die neue Kollektion gebracht – ein markantes, tiefes Aquamarin.

Nr. 235 Love

Reine Erscheinung, feines Bild: Ein absolut makelloses und zugleich leicht gesättigtes Pastell-Rosé. Wirklich eine Farbe zum Aufblühen. Und die unverkennbare Ausstrahlung: ultimativ feminin.







Is es tatsächlich schon wieder vorbei? Ach herrje… Kollektionen brauchen eindeutig noch viel mehr Farben, damit ich noch mehr pinseln kann und euch noch mehr so tolle Nuancen vorstellen kann. Wo fangen wir denn am besten an? Ich würde mal sagen bei den Lacken allgemein, denn nicht jeder wird meinen alten Blog gelesen haben. Dort habe ich nämlich schon öfters über die Marke berichten und wer diese Blogposts nicht kennt, sollte nun genaustens hinschauen/hinhören/hinlesen…was auch immer er gerade mag! Was sollte man nun am besten über die Lacke wissen? Fangen wir mal an bei dem Design – sie sind natürlich ziemlich schlicht, sehr dezent und ohne besondere Auffälligkeiten, aber ziemlich besonders hingegen ist dann die Verschlusskappe. Diese läuft ründlich spitz nach oben und ist wohl das Markenzeichen der Lacke. Sieht am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig aus und man sollte meinen, dass man diese gar nicht so gut in der Hand halten kann – aber dem ist natürlich nicht so! Die Kappe liegt perfekt in der Hand, mit ihr kann man den Pinsel sehr präzise führen und sie rutscht auch nie weg. Man kann sie tatsächlich viel besser umfassen als die herkömmlichen Verschlusskappen und da ist sie doch wirklich perfekt geeignet für das Markenzeichen von Bio Sculpture! Der Pinsel hingegen könnte meiner Meinung nach ein wenig verändert werden. Dieser ist mir tatsächlich zu eng gebunden, lässt sich zwar sehr gut führen, nimmt auch genügend Farbe auf, aber er fächert nicht so sehr stark auf und man muss somit öfter als gewohnt über den Nagel gehen. Ist sicherlich auch alles Geschmackssache, aber ich persönlich mag breite Pinsel viel lieber, als die engen! Dies sollte aber nicht negativ betrachtet werden, da der Rest absolut stimmig ist. Die Textur der Lacke ist immer die perfekte Mischung aus fest und flüssig, niemals zäh und wurde deswegen auch nie streifig. Man bekommt schon nach dem ersten Auftrag ein wirklich tolles Ergebnis, auch wenn die Deckkraft immer mal varriert. Meistens hatte ich aber auch mit ihr kein Problem, da es glaube ich nur ein Lack gab der drei Schichten brauchte, alle anderen waren schon nach zwei Schichten super deckend und sehr intensiv. Alle Lacken trocknen tatsächlich schneller als die Lacke aus der Drogerie, man kann gut und gerne auch mal zwischendurch drauf lospinseln ohne Angst haben zu müssen sofort hässliche Abdrücke auf den Nägeln zu haben. Auch die Haltbarkeit kann sich sehen lassen, ich komme mit ihnen sicherlich 4 Tage ohne Tipwear aus und erst nach 6 Tagen fängt die Farbe an abzusplittern. Auch wenn die Marke an sich wohl gar nicht so bekannt ist, bin ich von der Qualität absolut überzeugt. Bis jetzt gibt es noch nicht die absolut ausgefallenen Farben, aber wer weiß was noch so kommt.

Und wo wir schon beim Thema sind, könnten wir natürlich gleich mal mit den Farben anfangen. In dieser Kollektion waren insgesamt 5 Farben erhalten, wobei da zum einen die Nuance Serenity wäre. Ach was liebe ich diese Farbe – sie ist so unscheinbar in dem Fläschchen und so großartig auf den Nägel. Ein tolles, kühles, dennoch weiches Grau mit einem leicht rosanem Schimmer, der dafür sorgt, dass die Nägel irgendwie viel gepflegter und strahlender aussehen. Ich stehe auf solche Nuancen – sie können einfach immer getragen werden und geben einem diesen Extra-Wow-Effekt, den man sonst lange sucht. Genauso war es auch bei Love! Im Fläschchen wieder ein sehr unscheinbares Rosa, auf den Nägel dann aber der Frühling pur. Sonst halte ich mich meist von solchen Farben fern, da sie mir meistens nicht stehen und mir dieses Barbie-Gefühl geben, was ich absolut nicht ausstehen kann. Hier ist es aber so pastellig wie eine leichte Rose, die Nägel sehen schlicht aus, aber sehr edel und alles in allem schreit er einfach nach Frühling, Blumen, und diesem leichtem Gefühl! Mit in der Kollektion war dann noch Passion – wie schon beschrieben ein kühler Pflaumenton mit einem Hand ins Pink/Lila und mir deswegen leider nicht zusagte. Auch hier ist die Farbe absolut intensiv und wie bei allen sehr glänzend, aber ich kann mit solchen Tönen einfach nicht arbeiten. Sie stehen mir nicht, lassen meine spitzen Nägel schnell billig erscheinen und deswegen meide ich sie. Schön ist er dennoch – gar keine Frage, aber eben nichts für mich. Passend zu Passion gab es dann noch Flirty – ein Glitzer-Ton, der aber dringend eine Base braucht, da er sonst nicht deckt. Auch hier toll verarbeitet – die Mischung aus Violett und ganz vielen Glitzer-Partikel macht wirklich was her, aber eben auch nicht meine Nuance, da Violett! Wird hier aber sicher nicht nur so rumstehen, ich kenne da eine Person, die ihn wohl lieben wird. Teilen ist immer gut, nicht wahr? Wo ich aber nicht teilen werde ist bei Elegance – was ein krass intensives Aqua-Blau, oder? Habe ich noch nie so gesehen und ist wirklich auch ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Ich war mir lange nicht sicher ob ich sie mag, aber irgendwann machte es Klick und ich habe gelernt sie zu lieben. Aber! Ich muss sagen, dass sie nicht in eine Herbst/Winter-Kollektion passt. Für mich ist das der Sommer-Ton schlechthin und sollte unbedingt mit gebräunter Haut getragen werden – das gibt der Farbe noch den Extra-Kick! Alles in allem finde ich die Farbzusammenstellung wirklich gelungen, auch wenn ich sagen muss, dass ich mir für eine Herbst/Winter-Kollektion wirklich andere Farben vorgestellt habe. Gerne lasse ich mich aber auch von einer anderen Meinung überzeugen oder lasse mich eher überraschen und da die Farben so gelungen sind, bin ich noch nicht mal böse 😀 Wirklich gut gemacht! Und an euch: Solltet ihr vielleicht gelangweilt sein von den ganzen Drogerielacken und irgendwie immer das Gleiche tragen zu müssen, dann schaut gerne mal bei Bio Sculpture vorbei. Ihr bekommt eine wirklich gute Qualität für gerade mal 9,95€ und die Farbauswahl kann sich auch sehen lassen. Wenn ihr euch nicht sicher seid, fragt gerne mich – ich habe da schon die ein oder andere Lieblingsfarbe!

Und nun zu euch: Kennt ihr BioSculpture schon? Oder sogar den Bloggerclub? Wie findet ihr denn die Farben, wäre etwas für euch mit dabei? Erzählt mir auch gerne welche Farbe bei euch zuletzt drauf durfte oder welche bei euch unbedingt einziehen musste! Ich möchte am liebsten alles rund um eure Nägel wissen, denn ich bin neugierig und somit… haut in die Tasten Ladies!

Macht’s fein & Küsschen auf’s Nüsschen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: