Und ab in den Müll – Februar 2019

*Werbung

Ich bin ja doch meistens ziemlich ungeduldig, ne? Und dazu kommt dann auch noch die Tatsache, dass ich immer alles wissen muss, immer alles planen muss und jedes noch so kleinste Detail beachten muss. So! Nun stellt euch also folgende Situation vor: In einer Woche habe ich Geburtstag, seit 2 1/2 Wochen weiß ich, dass meine Mama mich besuchen wird und wir etwas unternehmen wollen. Alles was damit zutun hat, wurde meinerseits auch schon geplant und lief bis dato auch gut. Kommen wir aber mal zum Thema „Wetter“…. So doof wie ich war, schaute ich einfach mal schon 16 Tage vorher rein und was sagte mir wohl das Wetter? Genau – 24° und purer Sonnenschein. Habe natürlich schon mal alle Pferde verrückt gemacht, ein Outfit geplant und meiner Mama erzählt wie herrlich es sein wird… Da ich aber selber weiß, dass ich manchmal dumm bin, schaute ich nach 9 Tagen wieder rein & was sah ich da? Hm… 9° und Regen… als hätte ich es nicht schon vorher geahnt. Heute schaute ich dann auch nochmal rein und schwupp sind wir schon wieder bei 15°. Wieso ich euch das erzähle? Ich weiß es nicht… Hat es einen Sinn? Nicht wirklich – aber lasst euch gesagt sein: Plant nicht immer alles, es kommt sowieso immer anders als man denkt! Was wollte ich jetzt überhaupt erzählen? Ach ja… ich habe also bald Geburtstag und jedes Jahr brauche ich länger um alles vorzubereiten. Mit vorbereiten meine ich tatsächlich auch einfach alles was man sich so vorstellen kann. Ich muss daran denken meine Haare zu färben (diesmal Blau-Schwarz & nicht nur Schwarz), dann muss ich dringend nochmal einen Großputz durchführen ( ihr kennt es ja wenn Mutti kommt), dann muss ich mir überlegen was wir essen wollen, dann auch natürlich wie wir den Tag oder die Tage planen und durchführen, wer kommt alles, wann kommen sie, was brauchen sie, was brauche ich, was will ich, was muss ich noch waschen, was ziehe ich an….. Ihr seht schon, einmal mit dem Thema angefangen und schon drehe ich vollkommen durch! Die letzten Jahre waren, was dieses Thema angeht, leider nicht so schön, da ich schon erwartet habe, dass es dieses Jahr genauso wird, habe ich gar nicht daran gedacht irgendwas zu planen. Aber scheinbar wird es wieder besser, mein inneres Geburtstags-Kind kann wieder nach außen und da ist es ja ganz normal, dass ich etwas durchdrehe und nervös bin, oder? Und nervös trifft es wohl so richtig, ich bin wirklich richtig aufgeregt, zähle schon die Nächte, die ich noch schlafen muss und renne schon seit Anfang der Woche mit einem fettem Grinsen im Gesicht rum. Vielleicht wird es ja tatsächlich wieder wie früher, wünschenswert wäre es, denn das was man früher geliebt hat, sollte man weiterführen, oder? Auf jeden Fall ein schöner Gedanke, den ich sicherlich im Kopf behalten werde und auch versuchen werde es irgendwie umzusetzen. Jetzt versuche ich mich aber ein wenig abzulenken, es bringt ja nichts nur darüber nachzudenken, ich muss einfach versuchen es umzusetzen und wenn es dann soweit ist, nicht vollkommen durchzudrehen. Um mich irgendwie ein bisschen runterzuholen, sitze ich nun also an diesem Blog und versuche ganze Sätze auf’s Papier zu bringen. Natürlich mache ich das nicht ohne Hintergedanken, denn eine weitere Box, die „Aufgebraucht“-Box muss verdammt noch eins leer werden, sonst brauche ich bald eine zweite und ich habe echt alles, aber keinen Platz mehr. Somit wären wir also auch schon beim Thema für den heutigen Blogpost: Und ab in den Müll – Februar 2019. Können wir vorher aber noch mal eins festhalten? Ich besser mich, ich besser mich wirklich! Habe ich nicht nur wenigen Wochen noch über den Müll aus Dezember 2018 gesprochen? Yes habe ich …. und nun schaffe ich es doch tatsächlich den Februar-Müll schon im März zu zeigen. Zwar ist dieser an sich heute vorbei, aber er ist noch in diesem Monat & da darf man ruhig mal klatschen! Hoffentlich kann ich es so beibehalten, aber bevor ich mir wieder noch mehr in den Kopf setze, fangen wir jetzt endlich mal an….







CosNature – Detox Tagescreme Grüner Tee (031/365)

CosNature war hier wirklich lange ein riesen Thema. Dank dem Bloggerclub, wo man sich monatlich eine gewisse Anzahl an Produkten bestellen kann, durfte ich diese Marke ausgiebig testen und hatte eine zeitlang so alle möglichen Serien von CosNature bei mir zuhause zu Besuch. Ein Produkt, welches dann mal endlich leergegangen ist, ist nun also diese Tagescreme mit Grünem Tee. Eine regenerierende Gesichtscreme für gestresste Haut! Sie war wirklich sehr angenehm zur Haut, tatsächlich auch sehr beruhigend und erfrischend, leider aber absolut nicht langanhaltend. Der Effekt ließ schon am nächsten Tag wieder zu 100% nach und das finde ich leider mehr als schade. Ich erwarte schon, dass eine Creme länger als 24h hält und meine Haut eben wirklich regeneriert, da sie dies aber augenscheinlich nicht getan hat, wäre es kein Nachkaufprodukt für mich. Eine Sache muss ich aber dringend noch loswerden! Wie man es wohl schon bei mir weiß: Ich stehe absolut nicht auf Zitronen oder Limonen-Gerüche… eigentlich kann man wirklich sagen, dass ich sie absolut verachte und hasse. CosNature hat meine Meinung hier aber grundsätzlich geändern und das nur durch eine kleine Sache… Zwar riecht die Creme nach Zitrone, aber nach sehr süßer Zitrone oder gar nach einem sehr süßlichem Cupcake, hat mir wirklich gut gefallen und da kann ich tatsächlich auch den Zitronen-Duft leiden. Dennoch, da sie einfach nicht das eingehalten hat, was sie versprach, ist sie somit kein Nachkaufprodukt!







Rival de Loop – Peel-Off Maske (032/365)

Brauche ich dazu wirklich noch was sagen? Ja es stimmt – ich kann mit Masken von Rossmann (Isana, Rdl) wesentlich besser umgehen als mit denen aus dem DM (Balea), aber diese Peel-Off Maske von Rival de Loop raubt mir einfach den allerletzten Nerv. Natürlich gibt es diese so nicht mehr, es gibt ja auch keine Masken mehr von Rival de Loop, sondern nur noch von Isana, aber dennoch! Ich habe tatsächlich immer noch zwei Sachets davon hier und umgehe diese soweit wie ich kann, obwohl ich sie natürlich irgendwann aufbrauchen muss, da es sonst reinste Verschwendung wäre & das möchte ich absolut nicht. Früher habe ich Peel-Off Masken geliebt, ja fast schon vergöttert, aber jetzt kann ich einfach nicht mehr mit ihnen und werde mir auch sicherlich keine mehr kaufen. Diese hier von Rival de Loop ist allerdings die Allerschlimmste. Sie ist so klebrig, sie ist so zäh, dass es wirklich unmöglich ist sie richtig aufzutragen. Dadurch ist natürlich an manchen Stellen einfach mehr und an anderen weniger, was wiederum dazu führt, dass manche Stellen so garnicht trocknen wollen und andere wiederum nach 2min trocken sind, dass sich die Maske dort schon von alleine löst. Jedenfalls hatte ich so ziemlich meine Probleme sie wieder abzubekommen, man konnte sie nie an einem Stück abziehen und es war einfach am Ende eine riesen Fummel-Arbeit. Tatsächlich schafft sie es noch während der Anwendung so blöd zu verlaufen, dass sie trotz Vorsichtsmaßnahmen in den Augenbrauen gelandet ist und dort auch ziemlich lange blieb, da ich sie einfach nie wieder aus meinen Härchen bekommen habe. Wie man unschwer erkennen kann: Ich war jedesmal kurz vor einem Nervenzusammenbruch, da spielt es auch keine Rolle mehr ob sie gut war was den Effekt betrifft und eben auch nicht. Lasst mich euch eins sagen: Sie war auch nicht gut! Ich glaube ich muss es gar nicht mehr sagen, aber ich tue es dennoch: Absolut kein Nachkaufprodukt!







Cien -Sensitive Deo Roller (033/365)

Im Februar habe ich es also tatsächlich geschafft einen Deo Roller leerzubekommen und als erstes durfte einer von Cien dran glauben. Cien ist die Eigenmarke von Lidl und meiner Meinung nach ziemlich unterschätzt, aber dazu irgendwann mal mehr. Ich benutze neben Deosprays natürlich auch einen Deo Roller, da ich schon so meine Problemchen mit dem ganzem Thema habe und Roller einfach am besten bei mir schützen. Deo Sprays kommen eigentlich nur noch zum Einsatz, da ich deren Gerüche mag, aber eigentlich könnte ich sie auch weglassen – Deo Roller hingegen nicht! Dieser hier von Cien war schon ganz okay. Er war wirklich sehr angenehm zur Haut (heißt ja nicht ohne Grund sensitive) und hatte einen sehr dezenten, sehr unauffälligen Duft. Beide Eigenschaften sagten mir wirklich sehr zu und auch die Tatsache, dass der Roller super ergiebig war, spricht wohl für die Qualität von Cien. Leider hat er nicht zu 100% geschützt und wenn dann ließ dieser Schutz ziemlich schnell nach. Bei Deo Rollern kann ich absolut keine Kompromisse machen was das angeht und deswegen ist es leider kein Nachkaufprodukt, auch wenn ich es sehr schade finde!







Aloe Vera Aprés Gel (034/365)

Früher empfand ich mich ja als viel zu cool um irgendwas nach einem Sonnenbad zu benutzen. Wer wollte sich danach schon eincremen? Scheiß drauf – wenn’s spannt und alles brennend heiß ist, dann ist es am besten oder? Tja – am Arsch, ist es eben auch nicht. Tatsächlich stehe ich immer noch nicht so richtig auf Sonnenmilch und Gott sei Dank besitze ich eine Haut, die nicht sofort durchdreht wenn sie einen Sonnenstrahl abbekommt, aber das Gefühl danach in der Dusche zu stehen und sich dann mit einem Aprés Gel einzucremen, ist das Geilste überhaupt! Dieses hier von der Eigenmarke „Sundance“ von DM wird definitiv nachgekauft, da es ganze Arbeit geleistet hat. Zwar empfinde ich die Verpackung und das Design als etwas „billig“, aber das ist wohl Geschmackssache und em Endeffekt auch gar nicht so wichtig. Das Innere hingegen hat mich vollkommen überzeugt. Erst einmal funktioniert der Pumpspender hervorragend, damit gelingt die perfekte Dosierung definitiv und er holt auch noch den letzten Rest raus. Schon bei der Anwendung kommt einem der wundervolle Geruch nach Aloe Vera entgegen – super frisch, sehr angenehm und irgendwie auch wohltuend & entspannend! Weiterhin kühlt das Aprés Gel sofort ab der ersten Sekunde was tatsächlich noch wohltuender ist! Die Haut hat gar keine Chance nach einem deftigem Sonnenbad zu spannen, sondern wird mit dem Gel sofort mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt, sieht strahlend aus, ist geschmeidig und trocknet definitiv nicht aus. Das Aprés Gel kann ich auf jeden Fall nur empfehlen, es ist wirklich wohltuend, pflegt die Haut und ist dabei noch super ergiebig. Ganz klar: Nachkaufprodukt!







Alverde Kokosöl (035/365)

Ich kaufe echt selten Produkte von Alverde, würde es wirklich gerne ändern, aber irgendwie spricht mich meistens einfach nie was von der Marke an, vielleicht ändert sich das doch irgendwann… Das Kokosöl hingegen hat meine Meinung etwas geändert, sodass ich auf jeden Fall mal mehr bei der Pflege schauen gehe, vielleicht finde ich noch etwas was dann zum Nachkaufprodukt wird. Dieses Produkt hier macht einfach eine unbeschreibliche Arbeit. Zum einen finde ich den Pumpspender absolut klasse, mit ihm funktioniert die perfekte Dosierung, man schmattert nicht so viel rum und tatsächlich empfinde ich sowas einfach auch als viel hygienischer! Der Duft ist absolut natürlich, Kokos riecht man nur sehr wenig, eher hat man das Gefühl, dass man sich hier eine Mischung aus Mandeln und Sheabutter draufknallt – war am Anfang wirklich sehr wohltuend, angenehm und leicht, leider ändert sich der Duft schnell. Ich weiß nicht ob es daran liegt, dass es Naturkosmetik ist, aber der Geruch wird ab der Hälfte sehr muffig, sehr alt, sehr schwer und erinnert mich irgendwie an einen Bungalow, der n halbes Jahr nicht gelüftet wurde. Muss man echt mögen oder aushalten können, denn ich hätte es weggeschmissen wenn nicht der Pflegeeffekt so hervorragend gewesen wäre. Dieser Effekt kann sich absolut sehen lassen. Das Öl muss tatsächlich schnell eingearbeitet werden, sonst fließt es überall hin, dafür zieht es aber schnell ein und hinterlässt keinen klebrigen Film. Ölig ist die Haut danach schon und ich empfehle 5min nichts danach anzuziehen, aber das Gefühl ist wirklich auszuhalten und für mich persönlich spricht es für das Produkt, da es zeigt, dass es absolut reichhaltig ist. Und das ist es – meine Haut ist super weich, sehr sehr geschmeidig, glänzt toll und dies hält auch ein paar Tage an, sodass das Öl dann ziemlich ergiebig wird. Selbst ganz schlimme Stelle verschwinden mit diesem Öl und das habe ich tatsächlich sehr selten gesehen. Ja – ich bin sehr überzeugt & sollten sie doch mal irgendwann etwas am Duft ändern, dann würde ich es noch lieber kaufen, dennoch: Nachkaufprodukt!







Bebe Hello Kitty (036/365)

Früher habe ich diese Pflegecremes gekauft wie ne Bekloppte – typisch für kleine Mädchen, die gerade mit Kosmetik anfangen, oder? Sie sind aber auch immer zuckersüß gemacht & durch die wechselnden Design besteht auch eine gewisse Sammelsucht, muss ich schon sagen…. Aber – jetzt mit fast 27 weiß ich einfach nicht mehr was ich mit ihnen anfangen soll. Ich weiß, dass man sie sich überall hinschmieren kann, aber irgendwie kann meine Haut das nicht mehr…. Dennoch habe ich immer eine zuhause, da sie entweder auf meinen Lippen Anwendung finden, wenn’s richtig kacke läuft oder aber beim Haare färben. Ich bin ja so’n Schmierfink was das angeht und schmiere mir die Haarfarbe eher mehr ins Gesicht als auf die Haare und da kann so eine Pflegecreme mir schon den Arsch retten. Diese hier von Bebe kam auch nur zum Einsatz wenn ich wieder rumschmieren wollte und deswegen kann ich dazu gar nicht viel sagen, außer, dass sie dort auf jeden Fall ganze Arbeit geleistet hat! Und deshalb wäre sie für dieses Anwendungsgebiet & nur für dieses definitiv ein Nachkaufprodukt!







Jean Paul Gaultier Scandal (037/365)

Ohje – wenn ihr wüsstet wieviele Parfümproben hier rumfliegen…. das wird langsam aber sicher echt peinlich und nimmt jetzt schon die Überhand an! Aber ich tue alles was ich kann, fasse meine Full-Size Produkte nicht mehr an, sondern versuche tag für Tag eine weitere Probe leerzubekommen, was sich irgendwie auch schwierig gestaltet, da ich nicht jeden Tag Parfüm trage. Ich bleibe aber dran und im Februar durfte also die Probe von Jean Paul Gaultier – Scandal dran glauben und ich war ziemlich positiv überrascht. Ich dachte, dass es extrem sinnlich & schwer wird, aber eher das Gegenteil war der Fall. Zwar ist das Parfüm schon sehr sinnlich, weiblich, leicht blumig, aber auch ziemlich fein, sanft und leicht. Man wird eben nicht sofort erschlagen, sondern wird leicht eingenebelt, was dann auch ziemlich lange hält. Für mich definitiv ein Duft, den ich gerne öfter tragen würde und wenn dann doch irgendwann mal mehr Geld zur Verfügung steht oder Weihnachten üppig ausfällt, dann könnte ich sagen: Nachkaufprodukt!







Balea Reinigungstücher (038/365)

Jetzt wissen wir ja schon, dass ich mit Masken von Balea nicht wirklich klarkomme und hier haben wir ein weiteres Produkt was sich dazu gesellen darf – Reinigungstücher. Auch diese hier waren absolut nicht mein Fall, obwohl sie etwas besser waren als die anderen von Balea. Aber auch diese hier haben versagt – erst einmal sind sie schon beim rausnehmen ziemlich trocken, was sich dann bei der Anwendung nur noch mehr verstärkt. Dadurch fangen sie ziemlich leicht an zu kratzen, sind unangenehm auf der Haut und könnten sie sogar reizen wenn man sie dennoch weiter verwendet. Sie holen das Make-up schon gut vom Gesicht, aber eben nicht so wie es andere Reinigungstücher können – es ist einfach zu wenig. Besonder aufgefallen ist es mir an den Augen & an den Lippen, wasserfest geht leider so gar nicht ab. Somit können diese Reinigungstücher für mich persönlich natürlich nichts, da kann ich auch mit Wasser und meinem Make-Up-Handtuch arbeiten und müsste nicht zusätzlich Geld ausgeben. Keine Ahnung was sich Balea langsam denkt, früher war die Qualität wesentlich besser, doch seit dem sie immer mehr und immer mehr neue Produkte bringen, sich mehr auf die jeweiligen Designs konzentrieren und eher in Richtung dekorative Kosmetik und Hipster-Lifestyle bewegen, ließ alles ganz schön nach und das sieht man auch an den Reinigungstüchern! Schade Hase, aber definitiv kein Nachkaufprodukt!







Isana Express Spülung (039/365)

Das Produkt hatte ich hier schon Ewigkeiten rumfliegen und irgendwie immer und immer wieder vergessen, somit brauchte ich wirklich Jahre um es leerzubekommen, aber ich habe es geschafft! Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht ob es das noch gibt, wäre aber auch egal, da ich es nicht noch einmal kaufen würde! An sich war es schon gut, es hat schon geholfen die Haare besser durchzukämmen und auch meine Spitzen waren mit der Express-Spülung ziemlich gepflegt, aber eben nur für den Moment und mehr nicht! Das Design – typisch frühere Isana-Zeiten, super unauffällig und so richtig nichtssagend und ich weiß noch, dass ich es damals nur gekauft habe weil ich eben schnell was für den Moment brauchte! Der Sprühkopf hingegen hat definitiv eine 1+ verdient – super fein, dennoch breit genug um alle Stellen zu erreichen und sehr sehr ergiebig. Das Spray hat die Haare auch nicht verklebt oder war gar ölig, war einfach wie ein feiner, zarter Nebel und sehr sehr angenehm! Trotzdem – so gut wie es an sich war, war alles eben nur für einen sehr kurzen Moment. Ich möchte schon etwas langanhaltendes, etwas, das wirklich meine Haare tiefenpflegt…. Somit leider kein Nachkaufprodukt!







Pixi Rose Flash Balm (040/365)

Ich gehöre ja nun auch zu den Glücklichen, die ab und an ein Päckchen von Pixi Beauty zugeschickt bekommen und dann alles auf Herz und Nieren testen können. Die Probe des Rose Flash Balm hatte ich aber mal geschenkt bekommen, leider weiß ich nicht mehr von wem…. Leider muss ich sagen, dass ich nach der Probe nicht wirklich von dem Produkt angetan bin. Zum einem konnte ich diesen penetranten künstlichen Rosen-Duft nicht leiden und zum anderen hat es rein gar nichts für mich getan. Ja – es war schon okay als Make-Up Grundlage, aber eben auch nicht mehr und da kann ich dann auch anfangen mir ein Produkt zu kaufen was dann eindeutig mehr kann. Produkte, die so rein gar nichts tun, sind definitiv und absolute Verschwendung… Jetzt besteht da aber ein weiteres Problem… ich habe es von Pixi in Groß bekommen und eigentlich habe ich null Bock es auszuprobieren, da die Probe ja schon für mich nichts getan hat. Da ich es aber nicht mit mir vereinbaren könnte es jetzt nicht doch nochmal auszuprobieren, muss ich da wohl oder übel durch. Wer weiß – vielleicht braucht das Produkt ja auch nur ein bisschen und die Full Size Größe haut mich dann vom Hocker. Wir werden sehen, ich werde definitiv berichten und werde nun somit auch nicht sagen ob ich es nachkaufen würde oder nicht!







NB Solution Hyaluron Serum (041/365)

Hyaluronseren gehören für mich zur täglichen Pflege wie eine Feuchtigkeitscreme. Da ich mich aber noch nicht so lange mit dem Thema beschäftige, probiere ich mich noch sehr aus und somit durfte irgendwann das Hyaluron Serum von NB Solution bei mir einziehen. Nun habe ich es leer gemacht und kann sagen, dass es vielleicht bald das Serum sein kann, was für mich am besten ist. Ich habe aber noch 2-3 andere hier stehen und muss erst einmal noch ein bisschen weiterschauen. Nichtsdestotrotz war es wirklich toll. Die Pipette hat bis zum Schluss hervorragend funktioniert, die Dosierung klappte damit wunderbar und ich bekam auch noch den letzten Rest heraus. Die Anwendung war immer super einfach, das Serum war am Anfang ziemlich klebrig, zog aber schnell ein und hinterließ dann aber keinen klebrigen Film mehr. Man konnte es deswegen aber einfach super verreiben und einarbeiten, da die Haut das Serum durch die klebrige Konsistenz viel besser aufgenommen hat. Die Haut wurde mit dem Serum mit super viel Feuchtigkeit versorgt, sie wirkte sehr gepflegt, kleinste Fältchen gingen wieder zurück und alles in allem wirkte sie wesentlich praller. Ich bin wirklich begeistert, auch von der Tatsache, dass es eine tolle Make-up Grundlage sein könnten, sicherlich auch durch die klebrige Konsistenz. Ein wirklich tolles Produkt, was ich euch nur wärmstens ans Herz legen kann. Sollte ich kein besseres finden, dann wäre das hier definitiv ein Nachkaufprodukt ( wäre es aber auch so).







t-today – Deo Roller (042/365)

Ach Mensch – da habe ich doch tatsächlich nicht nur ein Deo Roller leergemacht, sondern gleich mal zwei. T-today? Ich habe null Ahnung – ist aber auch nicht wirklich schlimm, da ich es nicht noch einmal brauche. An sich war es ganz okay – leider wurde der Duft schnell muffig, es war nicht so ergiebig wie das von Cien, hatte aber einen besseren Schutz. Auch wenn ich mich wirklich besser geschützt gefühlt habe und es auch recht angenehm auf der Haut war, hat es meine Achseln so sehr ausgetrocknend, dass diese Partie regelrecht gejuckt hat und ich manche Shirts nicht mehr tragen konnte, da mir sonst sicherlich die Haut aufgeplatzt wäre. Dies stellt natürlich ein absolutes Ausschlusskriterium dar und somit begebe ich mich weiterhin auf die Suche nach meinem Deo Roller. Leider kein Nachkaufprodukt!







Lumunu – Kaffee Bodyscrub (043/365)

Leider konnte ich euch das Produkt nicht mehr zeigen, da es eine solche Sauerei hinterlassen hat, dass mein Mitbewohner es genommen hat und sofort in den Müll geworfen hat. Aber mal von Anfang an, denn schlecht war das Body Scrub von Lumunu nun wirklich nicht. Das Design hätte von mir aus ruhig etwas auffälliger sein können und das die Verpackung von außen aus Papier war, war jetzt auch nicht die beste Variante, aber was soll’s. Was zählt ist das Innere, nicht wahr? Und das Innere kann sich definitiv sehen lassen. Erst einmal hat das Body Scrub ganz wundervoll nach Kaffee gerochen, ein Duft den ich wirklich tagtäglich in der Nase hätte haben können. Der Geruch war nicht künstlich, nicht zu aufdringlich und super angenehm – 1+ dafür! Weiterhin hat das Bodyscrub die Haut sehr gut gepeelt und das super schnell, die Haut war ganz einfach von Hautschüppchen und Dreck befreit und zeitgleich super gepflegt, durch das Öl was im Body Scrub enthalten war. Alles in allem hat es genau das getan was es sollte, wenn nicht sogar noch mehr. Leider brauchte man ziemlich viel davon, sodass es sehr unergiebig war und daher mir auch zu teuer und es hinterließ immer eine wahnsinnige Sauerei. Überall hingen die kleinen Kaffee-Körner und ich wette mit euch, dass wenn ich morgen die Dusche sauber mache, immer noch welche finden werde! Irgendwie muss es doch möglich sein diese Peelings kompakter zu gestalten, sodass man nicht gleich das ganze Bad gründlich putzen muss! Leider hat auch der Verschluss irgendwann versagt, sodass ich von Anwendung zu Anwendung immer mehr Wasser in der Verpackung hatte und die Sauerei dadurch nur noch größer wurde. Ich bin hin und her gerissen was ich jetzt sage, aber…. ich mochte es, deswegen für mich persönlich ein Nachkaufprodukt!



Balea HippieVibes Tuchmaske (046/365)

DER ALLERGRÖSSTE SCHEISS ÜBERHAUPT! So etwas habe ich in meinem Leben noch nicht erlebt. Ich hasse diese Maske und werde dies auch weiterhin tun! Ja – das Design ist wunderschön. Ja – die Idee ist super! Aber der Rest ist einfach unter aller Sau! Erst einmal war die Form viel zu groß und sie hielt somit nicht eine einzige Minute. Diese beiden Kriterien wären gar nicht so schlimm, damit kann man wirklich leben, bleibt man halt einfach mal 15min liegen, aber der Rest… der Rest hat einfach alles nur noch schlimmer gemacht! Sie hat GESTUNKEN! Und damit meine ich wirklich gestunken. Sie wollte nach Pina Colada riechen, hat sie auch, aber nach monatelang in der Sonne gestanden mit verschimmelter Ananas Pina Colada. EKELHAFT! Konnte ich gerade mal 4min aushalten, dann musste ich sie abnehmen, sonst hätte ich wahrscheinlich gekotzt – mitten auf den Boden! Natürlich hat sie dementsprechend auch nichts für die Haut getan, hätte sie aber sicherlich auch so nicht, da sie schon furztrocken war als ich sie aus der Verpackung nahm! All das was ich jetzt hier geschrieben habe, meine ich auch alles ernst. Diese Maske ist einfach nur die Ausgeburt der Hölle, sie muss vom Markt genommen werden, sowas schlimmes hatte ich noch nie auf meiner Haut und ich hasse sie. Bringt jetzt auch nichts mehr sich weiter darüber aufzuregen, ich lass es einfach und höre jetzt auf! Ich sage euch nur noch: Bitte bitte kauft sie nicht, sie ist durch und durch schlecht und somit ABSOLUT KEIN NACHKAUFPRODUKT!







Garnier Matcha Maske (045/365)

Ach ich mag ja schon die Masken-Reihe von Garnier SkinActive ne? Eine, die Gelbe, war zwar doof, aber alle anderen waren wirklich immer sehr gut. Auch die Matcha Mask hat mich überzeugt und darf sicherlich noch einmal bei mir einziehen! Sie ließ sich ganz leicht auftragen, das Design gefällt mir auch sehr gut, da ich schon finde, dass es so auffällig gestaltet wurde, dass es einem auf jeden Fall ins Auge springt und man es gerne ausprobieren möchte. Dies passierte also auch mir und wenn ich gewusst hätte, dass sie mir so sehr gefällt, hätte ich mir schon 2-3 davon geholt. Jedesfalls hatte ich ja schon gesagt, dass sie sich leicht auftragen ließ, auch das abwaschen ging ganz schnell und ohne, dass ich stundenlang über’n Waschbecken hängen musste um sie abzubekommen. Zwar ist die Maske für fettige und Mischhaut, meiner trockenen Haut an den Wangen hat sie aber auch nicht geschadet. Sie war wirklich super reinigend, richtig mitbekommen habe ich es an der Stirn, denn nach der Maske hatte ich wirklich tagelang das Gefühl, dass eben diese Partie nicht so schnell nachfettete. Obwohl sie so reinigend war, hatte ich während der Anwendung und danach absolut keine Hautirritationen, keine Rötungen und wie schon erwähnt hat sie auch nicht meinen trockenen Stellen geschadet und mich auch sonst nicht ausgetrocknet. Meine Haut war danach super sauber, etwas straffer und sah gesünder aus, also kann man schon sagen, dass sie genau das getan hat was sie sollte und dabei noch absolut gründlich und das ohne der Haut zu schaden. Bin wirklich begeistert und ganz verliebt. Definitiv ein Nachkaufprodukt.







Aveo Cremedusche Kokos (046/365)

Bitte fragt mich nicht wo Aveo die Eigenmarke ist… Penny? Netto? Ich weiß es tatsächlich nicht, habe es auch selber gar nicht gekauft, sondern mal zum Geburtstag geschenkt bekommen mit noch viel mehr anderen Produkten. Jedenfalls kam ich jetzt endlich mal dazu es leer zu machen und muss sagen, dass ich nicht wirklich angetan davon bin. Okay ich bin doof… Habe so eben die leere Verpackung noch mal rausgeholt um daran zu riechen und siehe da… ist natürlich von Müller… hätte ich auch selber draufkommen können, habe nämlich einige Produkte dieser Marke hier. Nun gut sei’s drum – begeistert bin ich dennoch nicht von dieser Cremedusche. Sie war schon okay – keine Frage, kann man halt mal machen, muss man aber nicht! Zum einen stehe ich auch nicht so auf Cremeduschen, da sie nie so schön einschäumen und es irgendwie keinen Spaß macht mit ihnen zu Duschen. Mein Mitbewohner hingegen liebt sie umso mehr, da er meint, dass Cremeduschen zusätzlich pflegen und er sich nicht noch einmal eincremen muss. Die Cremedusche von Aveo hat aber nicht gepflegt, soviel sei schon mal gesagt. Weiterhin hat mir auch nicht der Duft gefallen. Kokos geht meistens wirklich gut, aber halt auch nicht immer. Hier war dies definitiv der Fall, da ich schon fand, dass es sehr sehr künstlich roch und viel zu süß. Wie man unschwer erkennen kann, hat mich nichts an ihr überzeugt, ich bräuchte sie auf jeden Fall nicht noch einmal und somit kein Nachkaufprodukt.







Sothys Regenerate Solution (047/365)

Dies war zwar nur eine Probe, aber sie hat mich so überzeugt, dass ich sofort die Full-Size Größe kaufen würde ohne noch einmal darüber nachdenken zu müssen! Erst einmal ist das Serum hypoallergen und somit auch für sensible, empfindliche Häutchen geeignet. Dann hat mich sofort der neutrale Geruch überzeugt, in einem Serum haben Duftstoffe auch überhaupt nichts zu suchen und können gerne wegbleiben. Es hat sich schon während dem Auftrag einfach nur angefühlt wie Wasser, total leicht, sehr fein, super angenehm und sehr kühlend. Es zog ganz schnell ein, hätte sich sicherlich auch toll als Make-Up Grundierung erwiesen und hinterließ absolut keinen Film. Auch wenn sich das Serum angefühlt hat wie Wasser, hatte es dennoch natürlich eine viel höhere Pflegeeigenschaft. Meine Haut war mit dem Serum für mehrere Tage mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt, sie war weich & geschmeidig, sie war ebenmäßiger, wirkte strahlender und schlussendlich auch praller als sonst. Ein wirklich tolles Serum, was ich gerne auch in Full-Size hier hätte. Mal sehen ob ich mich irgendwann dazu durchrringen kann mehr auszugeben, wenn ja, dann wäre es natürlich ein Nachkaufprodukt.







Dresdner Essenz – Duschschaum Winterbeere (048/365)

Ich muss wirklich zugeben, dass dieser Duschschaum von Dresdner Essenz das Beste ist, was ich jemals benutzt habe! Sonst mag ich Duschschaum an sich gar nicht so sehr, da ich immer finde, dass man viel zu viel braucht und es irgendwie nie die Haut so „säubert“ wie ich es gern hätte. Dresdner Essenz hat es aber geschafft meine Meinung grundlegend zu ändern! Wahrscheinlich liegt es einfach an der Marke an sich, denn diese bietet einfach immer eine super Qualität, tolle Düfte und hat mich persönlich noch nie enttäuscht. Der Duschschaum war also toll…. Er war ergiebig, er hat die Haut gereinigt, er ließ sich super leicht anwenden und abspülen und hat die Haut zudem noch gepflegt! Doch seien wir mal ehrlich: Nur deswegen würde ich ja nicht sagen, dass dieses Produkt das Beste ist was ich jemals probiert habe, oder? Richtig & ich sage euch jetzt was das ausschlaggebende war: Der Duft nach Winterbeere! Unbeschreiblich…. wirklich unbeschreiblich, unbeschreiblich genial, unbeschreiblich schön, unbeschreiblich toll, unbeschreiblich phänomenal und überhaupt nicht mit irgendwas zu vergleichen. Es riecht nach Beere, warmer Beere, warmen Beeren-Cupcakes, aber dennoch nicht zu süß, sodass es unerträglich wird. Der Duft ist dezent, angenehm, aber sehr auffällig und so ganz anders, als alle anderen Düfte. Leider war dieser Duschschaum nur eine limitierte Edition, doch ich hoffe sehr, dass Dresdner Essenz sich dazu entscheiden, sie nochmal zu bringen. Ich liebe ihn, kann im Winter definitiv nicht mehr ohne, brauche ihn und möchte den Duschschaum auch euch unbedingt ans Herz legen! Was soll ich noch sagen? Absolutes Nachkaufprodukt!







Balea- Melonen Maske (049/365)

Ich habe vorhin doch noch gesagt, dass ich mit Rossmann Masken besser klarkomme, oder? So ist es tatsächlich immer wieder und bleibt wahrscheinlich auch so, aber diese Melonen Maske ist echt mal ne Ausnahme – liegt wahrscheinlich daran, dass Melonen enthalten ist und ich diese Komponente einfach nur liebe. Auch bei dieser Maske ist es ganz klar der Fall. Sie war super angenehm auf der Haut, der Melonenduft überhaupt nicht künstlich, sondern sehr natürlich und frisch, wäre wirklich eine tolle Sommermaske gewesen. Auch passend dazu die kühlende Wirkung der Maske von Balea, die auch die ganze Anwendung lang anhielt. Sie war aber nicht nur kühlend und somit entspannend, sondern auch wirklich super feuchtigkeitsspendend! Diese Maske hat nicht nur Spaß gemacht, sie hat auch einfach mega gerochen und die Haut wirklich perfekt gepflegt. Liebe die, brauche sie dringend nochmal und deswegen: Nachkaufprodukt.







Young Skin Anti-Mitesser Streifen (050/365)

Young Skin Anti-Mitesser Streifen…. Ich hätte einfach froh sein sollen noch nie was von denen gehört zu haben! Was ein blödes Produkt und so total undurchdacht! Hier ist einfach irgendwie alles schief gelaufen… Schon die Verpackung wirkte durch das Design und die gewählten Farben irgendwie „billig“ und ich selbst hätte sie mir wohl nie gekauft, bekam sie aber geschenkt und so musste ich sie natürlich ausprobieren! Ausgepackt sahen sie doch recht gut aus, aber als ich sie aus ihrer extra Verpackung geholt hatte, fiel mir schon auf wie starr sie sind. Dies hätte sich aber sicherlich ändern können wenn sie mit Wasser in Berührung gekommen wären…. ist aber nicht passiert! Sie blieben wirklich unendlich starr, wurden überhaupt nicht weicher und passten sich dementsprechend auch nicht der Nase an! Ich habe wirklich alles mögliche versucht, aber sie blieben einfach in ihrer Form, sie knickten regelrecht ab und so waren sie nicht nur nicht passend, sie hielten auch einfach nicht! Wie lange soll etwas drauf bleiben? 15min? Ja… sie hielten ganze 2min dann war es auch wieder vorbei. Somit waren sie vollends unnütz, sie konnten ja gar nichts aus der Nase holen. Alle Stripes waren pure Verschwendung und ich hätte sie auch noch neu verpackt einfach wegschmeißen können. Können nichts, bringen nichts – natürlich kein Nachkaufprodukt!







Ihr habt es geschafft! Wir sind nun am Ende angelangt und haben damit zurzeit einen Zwischenstand von 050/365. Natürlich bin ich jetzt schon wesentlich weiter, aber das werdet ihr dann im nächsten Blogpost erfahren! Wie ich finde mache ich mich ziemlich gut, natürlich kann nicht jeder Monat so laufen wie der Januar, manchmal hat man eben Glück, dass alles schon ziemlich leer war und manchmal da fängt man eben von vorne an. Ist ja auch eigentlich total egal – es soll erstens immernoch Spaß machen und zweitens soll es nicht darum gehen, dass wir in einem Wettbewerb stehen, sondern dass wir alle unsere ganzen Produkte mal ein wenig reduzieren können! Ich bin auf jeden Fall immer noch sehr motiviert dabei & ich habe das Gefühl, je mehr leer wird, desto besser fühle ich mich – bin noch sehr gespannt wohin das Ganze führt und wie meine Schränke in ein paar Monaten aussehen werden. Am meisten sieht man den jetzigen Fortschritt schon in meinem Badezimmer-Schrank, vielleicht werde ich mal ein Vorher-Nachher-Bild posten…. So! Schluss jetzt – ich sollte vielleicht mal endlich Einkaufen gehen, warte aber gerne noch ein bisschen bis alle anderen wieder in ihrem Zuhause sind – alleine Einkaufen ist halt genial!

Und nun zu euch: Seid ihr noch motiviert dabei? Wie sieht denn euer Projekt bis jetzt aus? Nehmt ihr vielleicht noch an anderen Projekten teil? Denn ich möchte mich nun auch an dekorative Kosmetik wagen und bin gerade dabei 10 gewisse Produkte leerzubekommen – dazu aber bald mehr. Kennt ihr vielleicht das ein oder andere Produkt was ich diesmal leerbekommen habe? Wie sind eure Erfahrungen mit ihnen gewesen? Haut in die Tasten Ladies…

Macht’s fein & Küsschen auf’s Nüsschen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: