Und ab in den Müll – Juli&August 2019

*Werbung

Und da bin ich auch schon wieder. Oder sollte ich lieber sagen, ich bin endlich wieder da? Ich habe selber keine Ahnung wie lange es her ist, dass ich mal einen Blogpost wirklich zuende bekommen habe und ich weiß auch nicht wie oft ich es mir in den letzten Wochen vorgenommen habe endlich wieder ordentlich anzufangen. Ich schaue am liebsten auch gar nicht nach, denn dann würde ich wahrscheinlich ein noch schlechteres Gewissen bekommen. Nicht weil ich euch keinen neuen „Content“ gebe, immerhin sind wir hier vielleicht mal 13 Leute und ich bin nun auch echt nicht der Mittelpunkt der Erde. Ich hätte eher ein schlechtes Gewissen mir gegenüber. Die ganzen Sachen stapeln sich hier echt bis zur Decke und bei manchen Produkten bin ich ja auch nun mal so etwas wie ein „Vertrag“ eingegangen. Außerdem habe ich das Bloggen doch schon immer mit einer gewissen Leidenschaft betrieben und es wäre tragisch, wenn ich das einfach mal so aufgeben würde. Leider kommt wie so oft das echte Leben vorbei, klopft an die Tür, wartet bis du aufmachst und dann BAM voll in die Fresse. So war’s jedenfalls hier in den letzten Wochen. Das mit dem Masterstudium hat nicht so geklappt wie ich es mir vorgestellt habe, dann kam noch ein größeres Problem dazwischen und jetzt verbringe ich meine Zeit damit irgendwie klar zukommen, einen neuen Weg zu finden und soviele Bewerbungen zu schreiben, wie es eben möglich ist. Was ich schon mal sagen kann – ein Vorstellungsgespräch kam schon mal dabei raus und jetzt können wir wieder einmal nichts anderes machen als zu warten und zu hoffen. Eins habe ich aber in der Zeit gelernt, es ist eben nicht schlimm wenn alles auch mal stillsteht. Manchmal soll es so sein, das vergeht auch wieder und meistens kommt es eben so wie es kommen soll. Es ist nicht schlimm auf der Stelle zu treten, es ist nicht schlimm mal ordentlich Dampf abzulassen und es ist auch nicht schlimm andere Menschen um Hilfe zu fragen. Genau damit muss ich auch erst einmal klar kommen, denn scheinbar hatte ich bis jetzt ganz schön viel Glück in meinem Leben. Gleichzeitig glaube ich aber auch, dass alles immer gut wird, egal wie, egal wann und egal wo. 2020 wird sicherlich besser anfangen als 2019 aufhört und ich spüre, dass bis zu dem 31.12 sich mein Leben sicherlich nochmal dreht und ich dann ein wenig aufatmen kann. Da die erste Hürde seit ein paar Tagen aber schon mal geschafft ist und ich eigentlich doch recht gut gelaunt in die nächsten Wochen schauen kann, habe ich beschlossen mal ein bisschen runter zukommen, wieder etwas für mich zutun und einfach auch mal 1,2 Stunde nur die Ruhe zu genießen, die einfach überall zu finden ist. Ich war heute also in Ruhe Einkaufen, ich war schlendern, habe meinen Kaffee im Garten getrunken, sogar ein kleiner Mittagsschlaf war noch drin und nun sitze ich gut gelaunt am Laptop und finde vielleicht wirklich mal Zeit meinem Hobby nachzugehen. Ich bin irgendwie richtig in Schreiblaune und möchte am liebsten einfach nur drauf losplappern. Das geht natürlich nicht, sonst werden aus den 13 Leuten gleich mal nur noch 8 und so’n richtigen roten Faden würde ich wahrscheinlich auch nicht finden. Also musste ein Thema her, in dem ich soviel wie möglich quatschen kann und gleichzeitig euch auch irgendwas bieten kann was vielleicht doch einen kleinen Mehrwert hat! Und was würde sich da besser anbieten als Und ab in den Müll? Bei dem Thema kann ich ja immer so richtig loslegen und wie ich weiß ist es für euch ja ab und an doch recht interessant. Es gibt nur ein klitzekleines Problem. Eigentlich müsste der Juli dran sein, doch da war echt wenig los. Ich weiß gar nicht so recht wieso, aber es lief einfach nicht. Der August hingegen war schon ein wenig besser, aber auch nicht so wie ich es von den anderen Monaten gewohnt war. Weil das halt eben so ist und ich es auch nicht ändern kann, habe ich mir gesagt, dass ich die beiden einfach zusammenschmeiße. Somit werdet ihr heute einen riesigen Berg meines Mülls zusehen bekommen und das aus den Monaten Juli & August 2019. Ich rate euch, dass ihr vielleicht mal das Popcorn holt, vielleicht auch ein Glas Wein oder gleich n Schnaps, macht es euch gemütlich, freut euch auf die verschiedensten Produkte und dann würde ich mal sagen – Los geht’s…







Treaclemoon Wild Cherry Duschgel (148/365)

Mal werde ich mit Treaclemoon warm und mal eben nicht. Kommt immer darauf an welchen Geruch ich mir kaufe und tatsächlich auch welches Produkt. Mit den kleinen Körpermilch-Packungen stehe ich definitiv auf Kriegsfuß, aber die kleinen Duschgele können sich auf jeden Fall sehen lassen. Das Wild Cherry Duschgel mochte ich wirklich sehr, es hat einfach toll gerochen, kam recht gut aus der Verpackung, war sehr ergiebig und zudem hat es sich beim Auftragen und Verreiben so richtig schön rosa eingefärbt. War schon ein kleiner Mädchentraum muss ich sagen. Dennoch würde ich mir es wohl nicht mehr nachkaufen, da selbst die kleinen Größen glaube ich 0,95€ kosten und wenn ich ehrlich bin, dann kaufe ich mir lieber ein Duschgel von Balea oder Isana und komme dennoch günstiger weg. Obwohl es mich begeistert hat würde ich so erst einmal sagen – kein Nachkaufprodukt!







FA Amazonia Spirit Duschgel (149/365)

FA ist für mich fast schon eine Kindheitserinnerung, ich glaube damals hatte jeder irgendwas von FA in seinem Kinderzimmer und so langsam tendiere ich wieder sehr zu der Marke. Leider wird das aber nicht bei diesem Duschgel der Fall sein. Nicht, dass das Duschgel nicht toll an sich war, aber der Duft ging für mich so gar nicht. Am Anfang war es noch recht okay und auszuhalten, aber schnell wird es einem zu viel. Es riecht dann einfach zu intensiv und zu penetrant nach Kokos und auch irgendwie ekelhaft süßlich-blumig. Jedenfalls keinen Duft, den man länger um sich herum haben möchte und deswegen muss ich leider für dieses Duschgel sagen: kein Nachkaufprodukt!







Rexona Deoroller Cotton Dry (150/365)

Scheinbar werde ich wohl langsam erwachsen, denn von den ganzen „super duftenden“ Deosprays bin ich endlich weggekommen. Ich mag es schon eher sehr neutral und wenn mit Duft dann wirklich bitte nur noch kaum wahrnehmbar. Auch von Deosprays an sich nehme ich Abstand, denn so langsam habe ich das Gefühl, dass sie alleine für mich nicht mehr ausreichen. Dementsprechend musste also mal ein Deoroller her und nach vielen misslungenen Versuchen habe ich endlich einen gefunden, der mich wirklich zu 100% überzeugt hat – den Cotton Dry Deoroller von Rexona. Schützt wirklich super, duftend dabei einfach nur als wäre man gepflegt und ich habe wirklich Vertrauen in den Deoroller. Ich denke das ist das Wichtigste und leider konnte ich das bis jetzt auch nur bei Rexona finden. Definitiv ein Nachkaufprodukt!







Garnier Birkin Haar & Kopfhaut Shampoo (151/365)

Und da wären wir wieder bei meiner absoluten Markenliebe – Garnier. Garnier findet man echt überall bei mir, ich greife immer wieder dazu und wurde noch nie so richtig enttäuscht, dass ich jemals auf den Gedanken kommen würde von der Marke Abstand zu nehmen. Mit dem Birkin Haar & Kopfhaut Shampoo habe ich jetzt also ein neues Lieblings-Produkt von Garnier gefunden und werde wohl auf diesem Gebiet nicht mehr herum experimentieren. Es hat wirklich mein Schuppenproblem gelöst, bietet dabei noch einen langanhaltenden Effekt und auch das elende Kopfhautjucken nach einem Zopf oder Dutt ist endlich Geschichte. Scheinbar hatte ich wohl auch auf meinem Kopf mit trockener Haut zu kämpfen und hier habe ich endlich die Lösung gefunden. Zwar ist es mit 4€ nicht gerade das Günstigste, aber eben auch nicht das Teuerste und wenn es so gut funktioniert dann bin auch ich Geizhals endlich mal bereit mehr auszugeben. Definitiv ein Nachkaufprodukt!







Parfümprobe Flowerbomb (152/365)

Also ich sag euch gleich mal eins – mit Parfümproben kann ich euch noch nächstes Jahr mit nerven, denn irgendwie wirds auch jetzt nach dem Sample September nicht wirklich weniger und wenn ich ehrlich bin gab es auch schon wieder einige Neue dazu. Tchuligom, aber da müsst ihr nun durch. Im Juli ging also eine Probe von Flowerbomb leer und ich muss sagen, dass ich diesen Duft echt gerne mag, besonders im Sommer hat er mehr als gepasst, jedenfalls habe ich es so empfunden. Er ist natürlich schon recht blumig und auch ziemlich süßlich, aber hier haben sie wohl darauf geachtet, dass es einen nicht gleich erschlägt. Alles in allem einfach sehr dezent, sehr fein und weich und wirklich ausgewogen. Auf jeden Fall ein Duft, den ich gerne noch einmal tragen würde und somit auch ein Nachkaufprodukt!



Balea Reinigungstücher limitierte Edition Mops (153/365)

Einige werden wohl schon den Struggle zwischen mir und Balea Reinigungstüchern kennen, oder? Und natürlich geht dieser weiter. Wie so oft kann ich an süßen und niedlichen Verpackungen nicht vorbeigehen. Also sah ich bei meinem letzten DM-Besuch diese Reinigungstücher mit dem Mops und schon landeten sie im Korb. Ich hätte es natürlich wieder sein lassen sollen und frage mich wann ich jemals damit aufhöre wieder zu ihnen zu greifen. Ich komme mit ihnen einfach nicht klar, limitierte Edition hin oder her. Sie trocknen immer super schnell aus, nehmen nicht alles ab, werden irgendwann zu starr und fest das es wehtut und gereinigt fühle ich mich nun wirklich nicht. Es gibt von jeder Marke bessere und dennoch ist der Weg zu DM einfach besser als alle anderen. Da diese hier aber zusätzlich noch super stark parfümiert waren und ich das anscheinend auch nicht vertragen habe, werde ich es wohl endlich aufgeben und doch lieber 3min weiter zu REWE laufen, denn die Reinigungstücher der Eigenmarken waren doch recht gut! Bei diesen hier – definitiv kein Nachkaufprodukt!







Garnier Schwarze Tuchmaske mit Bambuskohle(154/365)

Darf ich vielleicht nochmal kurz ein bisschen von Garnier schwärmen? Ja? Gut, dann können wir also mit der schwarzen Tuchmaske mal weiter machen. Ich liebe die Tuchmasken von Garnier, jede einzelne davon und nun gehört diese mit Bambuskohle auch noch dazu. Sie passt sich einfach perfekt meiner Gesichtsform an, hält bombenfest, rutscht nicht ab und ist dabei noch mega gut mit Feuchtigkeit getränkt. Diese hier soll für glänzende Haut geeignet sein und das ist sie wirklich, trotz der ausreichenden Feuchtigkeit! Nach der Anwendung war meine Haut zwar sehr schön mit Feuchtigkeit aufgefüllt und gepflegt, aber gleichzeitig war meine Stirn, meine Nase und mein Kinn schön mattiert und sehr gereinigt. Ich war und bin immer noch begeistert und ich bin auch einfach immer wieder von ihnen überzeugt. Ein ganz klares Nachkaufprodukt!







Body&Soul Wellness Japan Bodylotion mit Lotusblumen-Extrakt (155/365)

Kennt ihr Body&Soul? Nein? Ich auch nicht wirklich. Ich hatte zwar schon einmal ein Produkt der Marke, doch wirklich interessant fand ich sie damals nicht. Ich wusste nur, dass es die Marke bei Müller gibt, wäre aber nie extra hingefahren um mir mehr Produkte davon zu kaufen. Nach dem ich diese Bodylotion leergemacht habe sieht das Ganze aber schon anders aus. Sie war wirklich toll und gehört seitdem definitiv zu meinen Favoriten. Die Bodylotion war mega reichhaltig, dazu sehr ergiebig, hat wirklich lange gehalten, zog schnell ein und hat dabei die Haut ausreichend gepflegt. Meistens habe ich mich morgens mit ihr eingecremt und hatte schon das Gefühl, dass ich von dem Effekt auch noch Abends etwas gespürt habe. Das passiert mir nicht bei jeder Bodylotion und schon deswegen mag ich sie mehr. Meine trockene Haut hat es mir wirklich gedankt, sie war danach immer weich, gepflegt und geschmeidig. Ein weiterer Pluspunkt hier auch definitiv der Duft nach Lotusblüten, der zwar blumig ist, aber sehr dezent und nicht zu aufdringlich. Weiß aber leider nicht ob sie limitiert war oder ob es sie immer noch gibt, wenn es sie immer noch gibt, dann wäre sie sicherlich ein Nachkaufprodukt.







Neutrogena Cellular Boost Anti-Falten Konzentrat (156/365)

Habt ihr das „damals“ mitbekommen? Dieser Produkttest zu der neuen Cellular Boost Reihe von Neutrogena? Was war das nur für ein Dilemma. Wäre es nach mir gegangen, dann hätten sie die Produkte gar nicht auf den Markt bringen dürfen! Aber gut, mehr werde ich dazu nicht mehr sagen, denn es gibt immerhin auch einen sehr ausführlichen Blogpost darüber. Wer mag, der kann da gerne vorbeischauen. Vier Produkte bekam ich damals, drei davon landeten im Müll und nur eins konnte ich soweit benutzen, dass ich es sogar geschafft habe es irgendwann leer zu machen. Tatsächlich war das Anti-Falten Konzentrat auch gar nicht mal schlecht. Es hat sich auf meiner Haut sehr samtig angefühlt. hat meine Haut und somit auch ein paar Fältchen, die ich schon besitze, aufgefüllt und meinen Teint sowohl mattiert als auch gleichzeitig Feuchtigkeit gespendet. Mit diesem Produkt aus der Reihe hatte ich also gar keine Probleme und wenn man mal nicht an die anderen Produkte denken würde, dann würde ich es sogar empfehlen. So sehe ich es auch immer noch etwas anders und weil ich auch das Gefühl habe, dass ich dafür noch ein wenig jung bin und es gar nicht so richtig einschätzen kann. Für mich erst einmal kein Nachkaufprodukt!







Elvital Planta Clear Anti-Schuppen 7 Tage Kopfhautlotion (157/365)

Und hier haben wir eine weitere große Liebe von mir, die es leider so in den Drogeriemärkten gar nicht mehr gibt, dafür aber tatsächlich in einem Euroshop und das natürlich für 1€ anstatt für vielleicht 4-5€. Ich liebe es aber nicht nur weil ich ein Schnäppchenfuchs bin, ich liebe es auch, weil es einfach was kann! Ich durfte es damals testen als es frisch in die Drogeriemärkte kam und just in dem Moment hatte ich mich auch schon verliebt. Neben dem Birkin Shampoo was ich euch schon vorgestellt habe, hat auch die Planta Clear Kopfhautlotion meine Problemchen gelöst und ich würde auch hier behaupten das es die Rettung überhaupt ist. Es kann durch den Sprühkopf sehr präzise und dennoch gleichmäßig direkt auf der Kopfhaut aufgetragen werden, Es kühlt diese und zieht sofort ein, spendet ihr eine Menge Feuchtigkeit, was man auch sofort spürt und die Trockenheit ist endlich Geschichte. Dadurch verschwanden auch meine Schuppen und der größte Pluspunkt ist wohl, das es wirklich intensiv und langanhaltend ist. Es ist vielleicht nichts für die Menschen, die das genetisch haben oder durch eine fettige Kopfhaut, aber alle die mit einer trockenen Kopfhaut zu kämpfen haben wie ich, die werden es genauso lieben. Ich hoffe, dass ich es noch lange im Euroshop finden werde, ansonsten muss ich bald mal so richtig zuschlagen umso lange auszusorgen. Mein ganz klarer Favorit!







Sugu Beauty Moisturising Sheet Mask Avocado (158/365)

Tuchmasken hier, Tuchmasken da und niemand weiß wo er überhaupt anfangen soll. Auch wenn ich definitiv schon Lieblinge gefunden haben (Garnier & Too cool for school) probiere ich mich auf diesem Gebiet doch gerne aus und manchmal hat man ja son Wow-Moment wo man eben einen neuen Liebling findet. Jetzt bin ich also gerade dabei mich durch Sugu Beauty durchzuprobieren, mein Liebling wird die Sheet Mask mit Avocado aber leider nicht. Sie war auf jeden Fall nicht schlecht, eigentlich relativ gut, aber ich fand sie nicht so außergewöhnlich, dass sie Garnier oder Too cool for school vom Thron schmeißen könnte. Hinzu kommt, dass sie auch wesentlich teurer ist und da bin ich dann auch irgendwie zu geizig dafür. Da kaufe ich mir doch lieber weiterhin Garnier, weiß was ich bekomme und weiß auch, dass es gut wird und kaufe dann im Endeffekt gleich zwei davon anstatt eine von Sugu Beauty wo ich nicht zu 100% zufrieden bin. Demnach leider kein Nachkaufprodukt!







Ebelin Wattepads (159/365)

Und genau jetzt kommen wir im August an. Und genau das erste Produkt aus diesem Monat ist auch das worüber ich mich immer wieder aufregen könnte und mir selber in den Hintern beißen könnte, weil ich nicht daraus lerne (jetzt endlich schon…). Die Rede ist natürlich von den Wattepads von Ebelin. Jedesmal einfach dasselbe Spiel. Sie sind grundsätzlich schlecht und ich stehe jedesmal kurz vor’m Nervenzusammenbruch. Ich habe auch das Gefühl, dass sie von mal zu mal schlimmer werden. Sie fallen ständig auseinander, sie fusseln extrem, nehmen viel zu viel Produkt auf und bringen es dadurch überhaupt nicht mehr auf die Haut und im Endeffekt sind sie eben zu nichts zu gebrauchen. Wahrscheinlich haben sie 2/3 meines Gesichtswassers verschluckt und nur 1/3 kamen dann auf die Haut. Muss wirklich nicht mehr sein, besonders weil es bessere gibt – wie z.B. bei Kaufland aus der Eigenmarke. Definitiv kein Nachkaufprodukt!



Guhl Repair & Balance Pflege-Spülung (160/365)

Nach und nach werde ich euch hier die gesamte Reihe vorstellen, denn dank eines Produkttestes durfte ich mal alles in Ruhe ausprobieren. Leider stellt die gesamte Reihe keine Reihe dar, die für mein Haar geeignet ist und die ich nachkaufen würde. Aber fangen wir mal ganz von vorne an. Als erstes habe ich also die Pflege-Spülung leer gemacht und ich würde glatt sagen, dass es das schlechteste Produkt aus der Reihe ist. Die Spülung ist viel zu flüssig, ließ sich dadurch nur sehr schlecht einarbeiten, eher ging viel mehr daneben als darauf und für lange Haare ist sie erst recht nichts. Sie ist sehr unergiebig, reicht vielleicht mal für 6 Anwendungen und ist dafür auch einfach nicht „gut“ genug. Zwar konnte man einen Effekt feststellen, die Haare erschienen schon geschmeidiger, aber ich muss auch einfach sagen, dass es definitiv Bessere gibt. Das Einzige was wirklich himmlisch war, war der Duft. Die Mischung aus Manuka-Honig und Milch ist einfach nur genial gemacht, riecht wunderbar, bleibt auch lange im Haar wahrnehmbar und so habe ich es noch nirgens gerochen. Aber leider reicht das nun mal nicht aus, jedenfalls wenn es um meine Haare geht und so mit ist es leider auch kein Nachkaufprodukt!







Dove Deo (161/365)

Und neben meinem so geliebten Rexona Deoroller habe ich auch noch ein Deospray leergemacht. Oben hatte ich ja erwähnt, dass ich von Sprays Abstand nehmen möchte, aber ich glaube ich habe es nicht richtig formuliert. Ich möchte als ersten Schritt und für den Schutz definitiv einen Roller benutzen, aber für einen zusätzlichen Duft gerne noch ein Spray. Deswegen benutze ich beides immer gleichzeitig und deswegen ist eben auch gleichzeitig oder vielleicht etwas später auch ein Spray leer gegangen. Leider ist das was ich mir gedacht habe schief gelaufen und vielleicht kriege ich gleich, wenn ich das sage was ich sagen möchte, einen Shitstorm ab. Ich weiß, dass einige auf das Dove-Deo schwören, aber ich bekomme ja sofort einen Hustenreiz wenn ich nur an den Geruch denke. Der setzt sich doch sofort auf die Lungen und man hat das Gefühl keine Luft mehr zu bekommen. Es ist nicht auszuhalten, egal wie gut das Ding schützt. Wenn ich beim Deo halb sterbe, dann ist es mir echt nicht wert. Außerdem fand ich, dass der gerade der Geruch alles nur noch schlimmer gemacht habe. Ja ich schwitze schnell und das ist echt nicht angenehm und ich möchte sie gut wie es eben geht noch gut riechen. Aber wenn ich das hier auftrage dann rieche ich wie 5 Tage nicht geduscht + jeden Tag 3h Ausdauertraining. Geht gar nicht. Ist somit auch ein ganz klar kein Nachkaufprodukt!







Barnängen Midsommar Glow Body Oil (162/365)

Auch dieses Produkt durfte ich dank eines Produkttests kennenlernen. Die Marke Barnängen hat mich definitiv überzeugt und ich habe auch schon ein ganz klaren Favorit, der immer wieder nachgekauft wird, leider ist es nicht das hier. Als ich es zum ersten Mal sah, dachte ich, dass es das Highlight überhaupt wird, leider lag ich ziemlich falsch mit meiner Vermutung. An sich ist es ja okay, der wirklich dezente, sehr „schwedisch-gepflegte“ Duft ist wirklich toll gelungen, aber alles andere hätte nochmal aufgearbeitet werden müssen. Das Öl ist selbst für ein Öl viel, wirklich viel zu flüssig. Man muss echt aufpassen, dass man nicht die Hälfte verliert oder das man überall Spritzer oder Pfützen des Öl’s im Bad hat. Dadurch ist es auch mega unergiebig, geht viel zu schnell leer und der Preis ist dann auch leider zu hoch. Da es so flüssig ist, ist natürlich die Dosierung auch schwierig, obwohl die Verteilung dann recht gut läuft. Obwohl es aber eher wegflutscht als alles andere, zieht es mega schnell ein, hinterlässt keinen Film, wird nicht klebrig oder ölig und man kann es auch verwenden wenn es schnell gehen muss. Man muss aber zeitgleich auch schnell beim Einarbeiten sein, also aufpassen. Gepflegt hat es wirklich gut, Öl finde ich immer mega für meine trockene Haut, aber da mich alles andere nicht so überzeugt hat, würde ich wohl eher zu anderen Ölen greifen. Leider kein Nachkaufprodukt!







Ebelin Nagellackentferner (163/365)

Ganz anders als bei den Wattepads kann Ebelin hier wie immer auf ganzer Linie überzeugen. Nagellackentferner geht halt auch einfach immer, wird halt auch immer wieder gebraucht und was soll man da schon großartig falsch machen. Okay – es gibt Entferner, die kannste echt inne Tonne kloppen, aber die würde ich dann auch nie wieder kaufen. Ganz anders natürlich hier, denn es gibt für mich keinen Besseres als diesen hier. Er macht genau das was er soll, schmiert nicht rum, holt alles restlos runter, stinkt mir nicht komplett alles zu und ist dabei noch super ergiebig und so mega günstig einfach. Ich sag es bestimmt jedesmal auf’s neue, aber ich mag den sehr und würde nie einen anderen kaufen. Ganz klares Nachkaufprodukt!







Bevola Pflegende Reinigungstücher 3in1(164/365)

Mensch, da hab ich aber Reinigungstücher verbraucht. Ist eben doch ein Problem, wenn man einen rein weißen Schminktisch hat und immer rumsauen muss. Gefühlt gehen Reinigungstücher nämlich nur leer, weil ich sie ständig zum Tisch putzen benutze. Da sollte ich mir vielleicht auch mal was anderen überlegen. Bei diesen hier war es aber gar nicht so schlimm, dass ich sie regelrecht für’s Putzen missbraucht habe, denn wirklich besser als die von Balea waren sie leider auch nicht. Na gut – sie waren schon besser, aber auch nur okay und sicherlich nicht zu 100% zufriedenstellend. Sie waren etwas mehr mit Feuchtigkeit getränkt, haben auch mehr runtergeholt, haben aber ziemlich muffig gerochen und so richtig überzeugen waren sie auch nicht. Bin also immer noch auf der Suche nach DEN Reinigungstücher, die ich immer lieben kann und so wie es aussieht werde ich mal wieder zu Rossmann müssen und die von Isana probieren! Bei diesen hier muss ich also sagen – kein Nachkaufprodukt!







Rituals The Ritual of Sakura Body Scrub (165/365)

Wer hätte es jemals gedacht, aber auch ich kann mal ein Produkt zeigen, welches ziemlich teuer war/ist und ich es dennoch leer gemacht habe. Nach zwei Jahren wurde es aber endlich mal Zeit, sonst hätte ich mich wahrscheinlich selber langsam für ziemlich bescheuert gehalten. Ich habe noch die anderen Produkte der Reihe hier, aber als erstes durfte das Body Scrub leer gemacht werden und was soll ich sagen? DIESER GERUCH! Ich meine, Hallo? Woher kommt dieser geile Geruch? Ich möchte bitte den kennenlernen, der den entwickelt hat. Dann werde ich ihn entführen zu mir nach Hause und er wird den ganzen Tag nur diesen Duft zaubern. Ich bin einfach nur hin und weg und wäre am liebsten 24h in der Dusche geblieben damit ich nur daran riechen kann. Leider geht das nicht und so musste ich notgedrungen irgendwann das Body Scrub leer machen. Es hat wirklich super gepeelt und gepflegt, war zeitgleich sehr angenehm und überhaupt nicht grob, die Haut war durch das beigefügte Öl danach super weich und sehr geschmeidig. Leider hasse ich solche Döschen in denen immer so’n Scrub drin ist, die richtige Dosierung funktioniert damit nie, ständig kommt Wasser rein und es geht immer mehr daneben als man eigentlich will. Ich empfand das Döschen auch als relativ klein, das Body Scrub ging auch ziemlich schnell leer und wenn ich mir dann den Preis dafür angucke, werde ich definitiv wieder zum Geizhals. So sehr ich den Duft auch liebe, so geizig bin ich eben auch. Deshalb muss ich sagen, dass es kein Nachkaufprodukt ist!







Secret Essentials Retinol Serum (166/365)

Wenn mich jemand fragt ob ich ein Retinol Serum testen will, dann sage ich sicherlich nicht nein. Ich bin von der Wirkung eines Retinol Serums definitiv überzeugt und es gehört zu meiner Tagesroutine einfach dazu. Als ich dann die Anfrage bekam ob ich dieses hier testen will, sagte ich natürlich sofort Ja und freute mich auch sehr darauf. Leider ging dann alles in die Hose und ich hätte die Mail einfach gleich löschen sollen! Schon mal von vorne weg – es ist das erste Retinol Serum was absolut nichts gebracht hat, wäre mal gar nicht so schlimm, denn sowas passiert, aber das ganze Produkt war/ist einfach reinster Müll. Der Pumpspender ging erstmal schön nach der zweiten Anwendung kaputt. Man konnte ihn nur noch mit extremer Gewalt runterdrücken und sobald das geschah funktionierte einfach gar nichts mehr. Das ganze Serum wurde dadurch durch die Gegend gespritzt, überall im Badezimmer konnte ich Serum sehen, aber nichts davon auf meiner Hand. Somit war es auch nach gefühlt vier Anwendungen alle und wahrscheinlich hat es deshalb auch nichts gebracht, weil ich ja eben auch nichts auf’s Gesicht bekam. Wenn das mal kein Montag’s Produkt war, dann weiß ich auch nicht weiter. Auf jeden Fall kein Nachkaufprodukt!







Parfümprobe Escada (167/365)

Neben Flowerbomb konnte ich im August noch eine weitere Parfümprobe leer machen, nämlich eine von Escada. Keine Ahnung wie sie richtig heißt, denn sie ist schon lange im Müll. Wie sie da schon hin gekommen ist, weiß wohl nur der liebe Gott. Schlimm ist es aber nicht, empfehlen würde ich sie wohl eh nicht. Am Anfang gefiel mir der Duft zwar noch recht gut, zum Ende des Tages hin wurde es aber ziemlich übel. Anfangs noch recht fruchtig und sommerlich, am Ende einfach nur noch alkoholisch, penetrant, aufdringlich und kaum noch auszuhalten. Bin wirklich froh, dass ich es ein paar Tage mit ihm ausgehalten habe, denn sofort wegschmeißen ist irgendwie auch nicht meins. Wurde aber auch nicht besser und so ist der Duft wirklich gut im Müll aufgehoben und ich kann damit sagen – kein Nachkaufprodukt!



Balea Tuchmaske Calm Coco (168/365)

Mensch, da kann ich ja wieder ein Thema ansprechen, bei dem ich so oft den roten Faden verliere und das nur weil ich mich ständig aufrege. Die Rede ist von Masken, speziell Masken von Balea, da könnte ich ja jedesmal so richtig ausflippen. Ich weiß nicht was es ist, aber ich kann einfach nicht mit ihnen umgehen. Eigentlich weiß ich das auch schon länger, aber irgendwie kann ich an den Neuheiten dann auch wieder nicht vorbei gehen. Und genau deshalb zog die Calm Coco Tuchmaske ein und trotzdem hat sich nichts geändert. Sie ist genauso schlecht wie alle anderen Masken von Balea auch. Erst einmal war sie so schlecht in Feuchtigkeit getränkt, dass sie nur oberhalb meiner Nase hielt und auf dem restlichen Gesicht nicht mal 30sec hielt. Sie ist ständig runtergefallen und eigentlich hatte ich die ganze Anwendung lang ständig meine Hände im Gesicht, damit sie mir nicht noch unter die Couch fällt. Leider hielt sie über der Nase auch nicht wirklich lang, da die Maske auch einfach schnell austrocknete und dann richtig starr und kratzig wurde. Die angegebenen 15-20min habe ich dann auf 8min gekürzt, hätte eh nichts gebracht, da sie definitiv schon viel zu fest war und eh nichts mehr an meine Haut abgegeben hätte. Im Endeffekt hat sie dadurch auch einfach nichts gebracht, hat auch nicht wirklich gut nach Kokos gerochen und für mich persönlich einfach reine Zeitverschwendung. Würde gerne Wetten abschließen ob ich doch nochmal zu einer Balea Maske greife oder nicht! Jetzt erstmal – sicherlich kein Nachkaufprodukt!







Isana Golden Beauty Duschgel Vanille & weiße Blüten (169/365)

Es gab Zeiten da konnte ich nur zu Rossmann gehen und sehnte mich nach einem DM. Dann bekam ich den DM, den ich mir immer gewünscht hatte und schon ging ich nicht mehr zu Rossmann. Was sich danach verändert hat? Ich mag DM nicht mehr so, bin tatsächlich ein kleines Rossmann-Mädchen und werde wieder öfter lieber dorthin laufen. Da ich diesen Plan schon seit längerem verfolge, hat sich hier auch wieder eine kleine Sammlung von verschiedensten Isana-Produkten angesammelt, darunter war auch dieses Duschgel. Leider hat es mich nicht so umgehauen wie ich es erwartet hätte, aber eigentlich ist es auch nicht schlimm, da ich hier noch genug habe, die mich gerne umhauen dürfen. Es hatte zwar einen wirklich schönen, leichten Duft, der mir auch nie zuviel wurde, aber irgendwie fehlte mir das gewisse Extra. Natürlich kann man von einem Duschgel nicht viel erwarten, es hat einfach genau das getan was es sollte, aber ich weiß dass Isana-Duschgele mehr können, da bin ich mir sicher! Empfehlenswert sind sie auf jeden Fall, auch das hier, aber da mir was fehlt, würde ich jetzt sagen: Kein Nachkaufprodukt!







FA Greek Joghurt mit Joghurt-Proteinen und Mandeln Duschgel (170/365)

Ich merke gerade wie sehr ich bei den Duschgelen reingehauen habe… Was ist denn da passiert und wie habe ich denn das geschafft? Das ist mir vorher noch nicht passiert und ich denke, dass das auch nicht nochmal geschehen wird. Aber gut, vielleicht habe ich kleine Dusch-Männchen, die heimlich jeden Abend etwas von meinem offenem Duschgel klauen, wer weiß das schon? Hätten die kleinen Männchen aber das hier angerührt wäre ich wohl echt pissig gewesen, denn das Greek Joghurt Duschgel von FA ist mehr als nur ein Duschgel, es ist meine große Liebe! Hier hatte wirklich mal das Gefühl, dass ein Duschgel nicht nur da ist um die Haut zu reinigen, sondern auch um sie zu pflegen. Es hat die Haut schon während der Anwendung so geschmeidig gemacht, dass ich es fast nicht glauben konnte. Ein tolles Gefühl, wirklich! Aber das große Highlight an diesem Duschgel ist eindeutig der Geruch nach Mandeln und griechischem Joghurt. Ich kann gar nicht beschreiben wie wundervoll, bombastisch und phänomenal dieses Duschgel riecht, aber es ist DAS ERLEBNIS überhaupt! Ich habe schon so oft gesagt, dass ich eins hatte was mich wegen dem Geruch umgeworfen hat, aber das hier ist nochmal ne Schippe oben drauf und ich hoffe so sehr, dass ihr mal die Chance bekommt daran zu schnuppern. IHR MÜSST! Und ich hoffe natürlich auch, dass ich es nochmal bekomme, gleiche bitte in fünffacher Ausführung, sodass ich darin baden kann! Ganz große Liebe und definitiv ein Nachkaufprodukt!







Isana Zeit für Verwöhnung Orange- und Zimtduft Duschgel (171/365)

Oh entschuldigt, da kommt doch glatt noch ein Duschgel. Also so langsam sollte damit auch mal Schluss sein, oder? Ich verspreche euch, diesen Monat kommt keins mehr und nächsten Monat wenn dann nur Proben, denn der Sample September ist ja wieder am Start. Kommen wir also zum letzten Dusch für diesen Monat und auch hier war es Liebe. Ich wusste einfach, dass die Duschgele von Isana wirklich, wirklich gut sind und tolle Düfte gerade raus hauen. Viel besser als früher und vielleicht war Golden Beauty auch nur ein Montag’s-Produkt. Zeit für Verwöhnung war definitiv der perfekte Winterduft oder besser gesagt Weihnachtsduft überhaupt! Ich kann nichts anderes sagen außer – LIEBE PUR! Und natürlich somit auch ein Nachkaufprodukt!







Slice Sheet Mask Melone (172/365)

Kann es sein, dass diese Slice Sheet Masken mal total im Trend waren und dann auf einmal in der Versenkung verschwunden sind? Ich meine, dass kommt ja immer mal wieder vor, aber hier ist es mir doch tatsächlich im Gedächtnis gebleiben. Damals bin ich aber nicht auf den Zug mit aufgesprungen, denn irgendwie fand ich diese „Slice-Idee“ nicht gerade ansprechbar. Doch als ich sie im Euroshop sah und sie, wie soll’s auch anders sein, nur noch einen Euro gekostet haben, musste ich sie einfach ausprobieren. Ich sag’s euch, unser Euroshop wird mir nochmal zum Verhängnis und bedeutet sicherlich bald meine Pleite. Jedenfalls entschied ich mich für die Variante „Melone“ und was soll ich sagen…. sie gefielen mir wirklich besser als gedacht. Es sind ausreichend Slices vorhanden, sodass man eigentlich sein gesamtes Gesicht bedecken kann, aber ich habe nicht alle benutzt, sondern wirklich nur die Stellen bedeckt, die es dringend nötig hatten. An diesen Stellen haben die Slices wirklich super gehalten, auch am Kinn, das ich ja doch zwischendurch mal bewege. Bis dahin war ich sehr angetan und der Geruch nach Melone hat mich nur noch mehr überzeugt. Sie waren wirklich sehr erfrischend, etwas kühlend und ich könnte sie mir gut im Sommer vorstellen und vielleicht würde ich sie dann auch in den Kühlschrank legen. Die Slice Sheet Mask war nicht so sehr in Feuchtigkeit getränkt, wie man es von manchen Tuchmasken kennt, aber sicherlich ausreichend. Endlich hatte ich mal nicht soviel Serum auf der Haut, dass ich es im Endeffekt wieder abnehmen musste, sondern einfach genau die richtige Menge, sodass ich es noch ordentlich einarbeiten konnte und so noch zusätzlich einen weiteren Feuchtigkeits-Kick bekam. Wirklich gut gelungen und sicherlich mal einen Versuch für euch wert, wenn ihr sie nochmal entdeckt. Ich werde auf jeden Fall nochmal im Euroshop vorbeischauen und mir dann auch vielleicht die Gurken-Variante mitnehmen. Auf jeden Fall ein Nachkaufprodukt!







Hugo Boss Orange Women (173/365)

Gut – mit dem Thema „Parfüm“ konnte ich also doch noch nicht wirklich abschließen. Ich bin zwar dabei alle meine Proben leer zu bekommen, aber ich hatte anscheinend irgendwann im August keine Lust mehr darauf und macht mich an meine Full-Size Größen ran. Dabei ist nun folgendes raus gekommen – mein absoluter Sommer-Liebling ging leer – das Hugo Boss Orange Women Parfüm und ich bin sehr sehr sehr traurig darüber. Es ist nicht nur mein absoluter Sommer-Liebling, sondern eigentlich mein All-Time Favorite wenn es um Parfüm geht. Ich finde das hier geht immer und bei mir sicherlich schon seit Jahren. Es ist einfach sehr dezent, kaum wahrnehmbar, dennoch auch gleichzeitig irgendwie intensiv und einnehmend. Ja – mit dem fühle ich mich immer super, immer selbstbewusst und einfach wohl. So sollte es auch sein, oder? Ach schade das es leer ist, muss wohl wieder bis Weihnachten warten, bis mein Onkel sich erbarmt und mir, wie jedes Jahr, ein neues davon schenkt. Na wer hat den besten Onkel? Richtig – ich. Auch wenn ich es mir nicht selber kaufe, sage ich dennoch: Definitiv ein Nachkaufprodukt!







Garnier Click Color Me Haarfarbe (174/365)

Hier kann ich euch mal wieder nicht sagen wie es richtig heißt und ich kann euch auch nicht das ganze Produkt zeigen. Wieso? Ich sage es euch. Bei Haarfarbe bin ich immer wieder und das schon seit Jahren super ängstlich. Ich habe tatsächlich die vollkommen blöde Vorstellung, dass, wenn ich es nicht sofort in den Müll schmeiße, es mir um die Ohren fliegt. Früher hat man immer soviele Horrorgeschichten zu Haarfarben gelesen und das habe ich wohl so verinnerlicht, dass ich sofort zum Mülleimer mit der LEEREN Verpackung renne. Ich meine, entweder es kann ja gar nichts mehr passieren oder aber es ist vollkommen egal, denn es kann ja auch im Mülleimer explodieren, aber ich schaffe es einfach nicht nicht zum Mülleimer zu rennen. Blöd? Auf jeden Fall, aber jeder hat ja seine Marken. Was ich aber ziemlich sicher sagen kann – diese Click Haarfarbe zieht bei mir nicht mehr ein. Zwar ist das Click-System echt super einfach und auch schneller, aber ich hatte gleichzeitig das Gefühl, dass wesentlich weniger drin ist, dass es diesmal nicht für mein gesamtes Haar gereicht hat und das auch die Pigmentierung nicht stimmt. Sonst bekomme ich immer ein strahlendes und gleichzeitig sehr dunkles Schwarz, bei dieser Haarfarbe war es eher ein sehr ausgeblichenes und graues Schwarz. Nicht wirklich schön und scheinbar auch nicht so langanhaltend wie bei den anderen Haarfarben. Ist es also nicht wert und somit auch kein Nachkaufprodukt!







Isana aufschäumende Tonerde Maske (175/365)

Meine Güte, an der habe ich echt lange gesessen, was ja nicht unbedingt negativ sein muss. Bekommen habe ich sie dank Pinkmelon, dort durfte ich mir mal wieder zwei Produkte aussuchen und diesmal wollte ich mal weg kommen von der dekorativen Kosmetik hin zu mehr Pflege. Wieso, weshalb, warum – ich weis es nicht, hat sich aber definitiv gelohnt. Die Tonerde Maske konnte und kann sich auf jeden Fall sehen lassen. Sie ist super ergiebig, hat bestimmt für über 10 Anwendungen gereicht, war dabei sehr angenehm zur Haut, aber dennoch super reinigend und hat nicht so gespannt wie manch andere Tonerde-Masken. Im übrigen hat sie auch nicht so erdig gerochen, wie die anderen…. Ja – ich achte auf sowas 😀 Meine Haut sah danach wirklich gereinigt aus, etwas gerötet, aber noch völlig normal und sie wurde gut vorbereitet für meine weitere Routine. Bei dem Preis kann man nun wirklich auch nicht meckern und wer vielleicht eine günstige Alternative so den ganzen anderen Tonerde-Masken sucht, ist hier auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Ich werde sie hoffentlich auch nochmal finden, wenn ja dann: Nachkaufprodukt!



Und damit wären wir auch am Ende angelangt. Jetzt wo ich doch mal zwei Monate zusammen gelegt habe sieht es doch wirklich mehr aus als ich gedacht hätte. Aber für die kommende Zeit werde ich das nicht nochmal tun, irgendwie kommt man ja doch durcheinander und eigentlich reicht es ja auch meistens für einen ordentlichen Blogpost. Nun, reden wir nicht mehr darüber, ist auch gerade irgendwie nur noch dieses typische „Seiten füllen“. Eigentlich wollte ich euch doch nur noch schnell alle Fakten auflisten – also dann mal los… Ich bin nun also bei 175 von 365 angekommen und bin wirklich richtig stolz auf mich. Letztes Jahr Ende Dezember war ich gerade einmal bei ca. 190 und das werde ich sowas von locker schaffen. Natürlich ist das Ziel, dass ich bald einfach nichts mehr zum Aufbrauchen habe, aber bis jetzt finde ich es erstmal toll, dass ich nach und die Schränke leer kriege. Da darf man ruhig schon mal klatschen! 29 Produkte sind in zwei Monaten leer gegangen, ich saß jetzt schon mehrere Tage an diesem Blogpost ( war aber auch dermaßen im Stress & zugleich mega faul) und kann euch schon mal eins versprechen, der nächste Blogpost wird noch riesiger und länger als dieser hier. Na das kann ja was werden, ich freu mich dennoch drauf, darüber berichte ich einfach immer am liebsten! Ich sage aber erst einmal – Tschau Kakao und bis später Peter!

Und nun zu euch: Wie immer möchte am liebsten wissen ob ihr beim Aufgebraucht-Projekt noch dabei seid und wenn ja, wie es denn so läuft? Da ich jetzt schon weiß wie der September bei mir aussieht, kann ich sagen, dass es bei mir recht gut läuft und ich noch motivierter bin als sonst. Wie sieht es denn bei euch aus? Habt ihr noch Lust auf das Projekt, sucht ihr vielleicht grad ein neues oder macht ihr einfach nirgends mehr mit? Erzählt mir einfach alles was euch dazu einfällt, ich bin wirklich mehr als entspannt…

Macht’s fein & Küsschen auf’s Nüsschen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: