#20 Produkttest – Shots für alle

*Werbung

Hallo da bin ich wieder! Nach einem kurzem Aussetzer, dank nahender Erkältung, soll es nun endlich mit voller Motivation wieder weiter gehen. Verstehe manch einer mal meinen Körper, ich verstehe ihn auf jeden Fall nicht. Sonntag ging es mir von Stunde zu Stunde schlechter, abends dachte ich das ich am Montag definitiv zum Arzt gehen muss. Alles also stehen und liegen lassen, Tee gekocht, Decke geholt und ab ins Bett. Montag noch genauso aufgestanden, irgendwie komisch geträumt (Gott das muss ich euch gleich erzählen), ein bisschen hier und da was gemacht und wieder auf die Couch. Abends dann Harry Potter und Lieblingschips und schon ging die Erkältung wieder von ganz allein. Oh? Ist das jetzt die Lösung für all meine Probleme? Harry Potter & Chips? Sollte ich es mir vielleicht patentieren lassen? Naja wahrscheinlich nicht, denn so wie ich mich kenne schlummert die Erkältung noch und kommt erst zum Vorschein wenn Weihnachten vor der Tür steht. Wir wollen aber lieber leise sein und nichts herauf beschwören, da bin ich doch etwas abergläubisch! Ich erzähle euch mal lieber schnell noch den Traum und dann könnt ihr mal eure Deutungs-Fähigkeiten zum Besten bringen, da wäre ich echt mal gespannt drauf. Ich war also zuhause, mein Mitbewohner mit dem Hund irgendwo draußen unterwegs, da er von der Arbeit kam und mir einen Gefallen tun wollte. Ich also komplett allein und der kleine Dummkopf ließ einfach überall das Licht an. Also raus aus dem Bett und überall den Lichtschalter drücken, funktionierte aber nicht so, denn sobald ich im Bett war, ging wieder überall das Licht an. Ich probierte es solange bis ich herausfand, dass wenn ich den Lichtschalter nur auf die Hälfte drücke, dass dann das Licht ausblieb. Gemacht, getan und ab ins Bett. Doch dann passierte es – alles elektronische in dieser Wohnung machte sich selbstständig. Die Glühbirnen explodierten, die Mikrowelle sprang auf, die Ofentür sprang aus der Halterung und der Herd machte einen auf volle Pulle. ALLES drehte vollkommen durch. Ich schrie (wohl nur im Traum) und wachte auf. Ich hatte übles Herzrasen, hatte einen weit aufgerissenen Mund (weiß wirklich nicht ob ich auch in echt geschrien habe) und auch nasse Augen. Ich brauchte wirklich eine halbe Stunde um mich zu beruhigen und wieder runterzukommen um dann nochmal 3h zu schlafen, war nämlich erst um 4Uhr. Gerädert war ich dennoch den ganzen Tag und so ganz kann es mich bis jetzt nicht loslassen. Ich träume wirklich super selten, vielleicht 1-2mal im Jahr, aber so etwas habe ich auch noch nicht erlebt. Also, wenn sich hier jemand auskennt, dann immer her damit. Vielleicht habe ich ja wirklich Angst, dass bald was explodiert und das war eine Vorahnung. Vielleicht bin ich ja eine Hexe?! Naja lassen wir mal das rumblödeln und kommen lieber zum eigentlichem Thema für heute: Der #20 Produkttest ist dann jetzt, wenn ihr das hier lest, endlich online gekommen. Keine Sorge – Shots für alle bedeutet jetzt nicht, dass ich euch alle zu Alkoholiker machen möchte. Auch wenn ich mich auf den nächsten Glühwein ziemlich freue, muss ich doch noch eine gewisse Vorbildsfunktion einhalten (naja… manchmal)! Ich wollte einfach mal wieder ein kleines Wortspiel kreieren, denn der Produkttest, um den es sich heute dreht, beinhaltet das Wörtchen „Shot“. Verstehste? Nein? Nicht so schlimm, manchmal spinne ich etwas rum. Zeige euch gleich um was es geht….







Avon – Distillery C Shot Powder

„Oft ist weniger mehr. Distillery ist eine cleane Kosmetiklinie, die zu 100 Prozent aus wenigen ausgewählten, natürlichen, aber dennoch hochkonzentrierten Inhaltsstoffen besteht. Die puren Formulierungen kommen ohne Füllstoffe, Alkohol, Inhaltstoffe tierischen Ursprungs, künstliche Farbstoffe, chemische Sonnenfilter, Duftstoffe, Parabende, Sulfate und Phthalate aus. Die Produkte wurden sowohl klinisch als auch dermatologisch getestet, sind frei von Allergenen und selbst für sensible Haut geeignet.

Die Haut benötigt Vitamine, um schön und gesund zu bleiben und einen frischen Glow zu erhalten. Gerade Vitamin C gilt als starkes Antioxidans, das die Haut vor freien Radikalen schützt, sie zum strahlen bringt und die Kollagenproduktion anregt. Mit dem Distillery C Shot – mit 100 % reinem Vitamin C – bekommt die Haut ihre tägliche Vitamin C Dosis. Vitamin E rundet die Pflege ab. Für den ultimativen Glow eine kleine Menge mit der Feuchtigkeitscreme, einem Serum oder dem Purify Gesichtsöl vermengen und auf dem Gesicht verteilen.“

Preis: 42€ (gerade noch im Angebot für 32€)



Man hätte von mir wahrscheinlich nie gedacht, dass ich mal Produkte von Avon testen werde und sie dann auch noch zeige, denn bis vor einem Jahr oder zwei war es für mich eindeutig nur ein Schneeballsystem, aufgebaut wie LR und Younique. Doch irgendwie wandelte sich die Marke, sie waren nicht mehr so aufdringlich, brachten Produkte raus, die auch unsere Zielgruppe betrafen und man sah die Sachen einfach immer öfter, einfach mal so. Dann bekam ich von einer PR-Agentur ein Päckchen zugeschickt, u.a. mit Pixi-Produkten aber eben auch Avon Produkten. Und was soll ich sagen? Ich bin dem verfallen, besondern den Lacken und den Lippenstiften. Ja da haben wir es wieder – manchmal muss man die Dinge doch erst einmal ausprobieren bevor man sich ein Urteil bildet. LR & Younique müssen sich dennoch nie bei mir melden – ihr seid einfach echt penetrant. So kommen wir mal zum eigentlichem Produkt, welches ich direkt von Avon testen durfte, dem Vitamin C Shot Powder. Vitamin C in Puderform kannte ich vor diesem Produkt so gar nicht und ich fand es echt spannend es mal so zu testen. So wie das Päckchen gepackt wurde, mit einer Klammer, wo mein Name draufstand, einem kleinem grünem Zeugs und auch mit dem Proben, war ich einfach schon direkt verliebt. Mag es einfach sehr wenn Firmen sich wirklich Gedanken machen und die Testprodukte nicht einfach lieblos irgendwo rein werfen. Auch das Powder konnte überzeugen, so wie es aufbereitet wurde – es kommt in einer Glasflasche, was ich wirklich mal umweltbewusst nenne und gleichzeitig strahlt Glas immer so eine gewisse Neigung zur Hochwertigkeit aus. Der roségoldene Deckel passt perfekt zum transparenten Rest und der goldenen Schrift und alles in allem sieht das Powder einfach nur schön aus! Den Deckel kann man leicht aufschrauben und wieder fest verschließen, die kleine Öffnung ist super gewählt um so das Puder auch perfekt zu dosieren. Wie in der Anwendung steht soll man es mit seiner Feuchtigkeitspflege oder einem Serum vermischen umso der Haut einen Extra-Kick an Vitamin C zu schenken. Ich habe es in mein Serum getan, einfach weil ich es durch die Konsistent des Serums einfacher fand. Das Puder löste sich wirklich super schnell darin auf, ohne Rückstände, ohne Klumpen, das einzige was man in meinem tranparenten Serum sah war eine kleine weiße Verfärbung, ansonsten hätte man nicht geahnt, dass da noch ein zweites Produkt drin steckt. So an sich ist das Puder geruchsneutral und wirklich nicht wahrnehmbar. Mit meinem Serum zusammen war das Puder wirklich angenehm, das Serum zog genauso schnell ein und machte auch immer noch das was es sollte. Was ich nach mehreren Wochen aber als Unterschied zu „nur“ meinem Serum erkannte waren folgende Dinge: Meine Haut wirkte praller und strahlender, der Teint sah wesentlich gesünder aus, nicht mehr so fahl und auch nicht eingefallen. Selbst kurz nach dem Aufstehen sah ich schon viel wacher aus, als sonst – einfach mal perfekt für die Klausurenphase, niemand würde erkennen, dass ich bis nachts um 2 Uhr da sitze und weine weil ich nichts mehr in den Kopf bekomme. Ich war wirklich begeistert von dem Puder! Es ist so unscheinbar, so schnell zu mischen, so mega ergiebig und dann kommt es aber doch daher mit einem wirklich gutem Effekt. Ja – das Produkt macht definitiv was es soll und ich würde es mir wohl immer wieder zur Ergänzung kaufen. Mag es wirklich sehr!

Und nun zu euch: Fangen wir mal ganz von vorne an – Kennt ihr die Marke Avon überhaupt? Wenn ja, wie waren eure Erfahrungen denn so und wenn nein, erzählt mir gerne wieso nicht. Zu gerne möchte ich auch wissen was ihr von Vitamin C für die Haut generell haltet? Ich habe das Gefühl, dass besonders 2019/2020 immer mehr Produkte mit Vitamin C auf den Markt kommen und leider erscheint es mir so als ob sie eine neue Nische gefunden hätten. Ansonsten bin ich persönlich aber von Vitamin C angetan. Und zu guter Letzt: Was haltet ihr von den Powder? Würdet ihr es ausprobieren?

Macht’s fein & Küsschen auf’s Nüsschen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: